Campingurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Noch Plätze frei

Jetzt schnell sein: Das Camping-Reiseziel Mecklenburg-Vorpommern lockt zum Sommerferienstart mit Restplätzen und einem abwechslungsreichen Programm Spontanurlauber an Küste und Seen. „Trotz einer guten Vorbuchungslage vermelden zahlreiche der mehr als 200 Camping- und Caravanplätze im Nordosten noch Kapazitäten für Kurzentschlossene“, sagt Gerd Scharmberg, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern. Neben Festen, Konzerten und lauschigen Abenden vor dem eigenen Zelt wartet im Juni und Juli 2018 auf vielen Plätzen ein ganz besonderes Angebot auf Gäste: Public Viewing zur Fußballweltmeisterschaft in Russland. Bis zum 15. Juli 2018 können Camping- und Fußballbegeisterte etwa im Regenbogen-Camp in Göhren, im Camping- und Ferienpark Havelberge oder im „Camp am Wasser“ in Juliusruh auf Rügen gemeinsam feiern und anfeuern.

Wer sich kurzfristig für eine Reise in den Nordosten entscheidet, kann unter anderem noch auf folgenden Campingplätzen sommerliche Urlaubsfreuden genießen:

Der Naturferienpark „Müritzparadies“ am Ufer der Müritz in Rechlin vermeldet in den Sommerferien noch einzelne freie Stellplätze für Zelte und Wohnmobile sowie Ferienwohnungen. Auch die nicht weit entfernten Fischerhütten und Schäferwagen auf dem zugehörigen Naturcampingplatz „Bolter Kanal“ sind noch an wenigen Tagen buchbar. Neben ausgiebiger Erholung in der Natur der Seenplatte bietet die Urlaubsanlage, die eine tägliche An- und Abreise ermöglicht, jede Menge Freizeitmöglichkeiten wie Beachvolleyball, Kanu- oder Radtouren sowie mehrere Spielplätze.

Vor allem zwischen dem 20. Juni und 20. Juli 2018 haben mobile Urlauber auf dem Campingplatz „Krüger Naturcamping“ in Nipmerow noch die Chance auf freie Miet-Caravane und Stellplätze. Am Rande des Nationalparks Jasmund erleben Gäste die Faszination der Urlaubsinsel Rügen mit ihren weiten Stränden in Kombination mit einzigartigen Naturerfahrungen, etwa bei Rangertouren durch rauschende Buchenwälder. Besonders lohnend: Familien können auf dem Nipmerower Campingplatz ein Familienticket erhalten und damit gemeinsam noch günstiger urlauben (ab fünf Übernachtungen).

Das Peenecamp in Neukalen lockt kurzentschlossene Gäste mit einem Sparangebot an den Amazonas des Nordens. Wer zwischen dem 30. Juni und 31. August 2018 mindestens fünf Tage bleibt, zahlt nur vier Tage für seinen Stellplatz. Während des Aufenthalts warten Kanutouren auf der Peene oder dem Kummerower See, Segelausflüge sowie Mal- und Keramikkurse auf sportliche und kreative Camper.

Auch der Naturcampingplatz in Lassan vor den Toren Usedoms bietet spontanen Campingurlaubern in der Sommerferienzeit noch freie Stellplätze. Als besonderes Angebot bietet die am Peenestrom gelegene Anlage in der Saison 2018 Gästen so genanntes Glamping an: glamouröses Campen in beheizten, trockenen und kuscheligen Schlaffässern.

  • Info:BVCD-MV

  • Text: Rainer Schneekloth

  • Bild: BVCD-MV

2018-06-19T12:41:06+00:00Camping-News, Teaser Startseite 2|Kommentare deaktiviert für Campingurlaub in Mecklenburg-Vorpommern