Campingplätze in Europa

Wo Campen am günstigsten ist

Der ADAC hat die Preise von rund 5.500 Campingplätzen in Europa ausgewertet. Das Ergebnis: Camper übernachten in Deutschland nach wie vor besonders preiswert. Eine Familie zahlt 2019 hierzulande durchschnittlich 30,31 Euro pro Übernachtung. Damit ist Deutschland erneut günstigstes europäisches Campingland.

Im Durchschnitt zahlt eine Familie mit zwei Erwachsenen und einem zehnjährigen Kind dieses Jahr in der Sommer-Hauptsaison 37,56 Euro auf einem europäischen Campingplatz. Das geht aus dem aktuellen Preisvergleich des ADAC Campingführers 2019 hervor. Im Vergleichspreis enthalten sind Auto- und Caravan-Standplatz sowie obligatorische Nebenkosten wie Strom, warme Duschen und Kurtaxe.

Teuerstes Campingziel in Europa ist in diesem Jahr Italien (48,35 Euro). Die Schweiz folgt mit 44,90 Euro pro Familienübernachtung. Auf den Plätzen drei und vier liegen Dänemark (42,02 Euro) und Spanien (40,42 Euro). Weniger als 40 Euro pro Nacht bezahlt man in den Niederlanden (39,75 Euro) und Kroatien (38,66 Euro). Noch günstiger kann eine Camper-Familie in unseren Nachbarländern Frankreich (38,54 Euro) und Österreich (37,02 Euro) sowie in Schweden (31,46 Euro) übernachten.

  • Info: ADAC

  • Text: Redaktion/ADAC

  • Bild: ADAC/Kur- & Feriencamping Holmernhof Dreiquellenbad

2019-04-25T16:17:38+00:00Camping-News, Teaser Startseite 2|Kommentare deaktiviert für Preisvergleich Campingplätze in Europa