Fast unscheinbar entfaltet sich am Ortsrand des 300-SeelenDorfs Medebach-Deifeld ein 0,7 Hektar kleines, terrassiertes Areal – Opperland-Camping. 30 Standplätze, die auf einem nach Südosten ausgerichteten Hang angelegt sind, verleihen dem Anwesen einen fast familiären Charme. Aber auch Blockhäuser, Mobilheime und Chalets zieren das Gelände. Die Aussicht geht weit hinaus auf die schneebedeckten Höhenzüge des Sauerlands.

Der Platz liegt unmittelbar an einem Bauernhof – Landluft inklusive. Das gehört dazu. Man darf auch im Stall mithelfen oder die Milchkühe versorgen, für Stadtkinder ist das ein großes Erlebnis. Eier, selbst gemachte Marmelade und Brötchen gibt’s ebenfalls direkt beim Bauern. Und manchmal spielt der Hausherr abends auch auf dem Akkordeon.

Alle Stellplätze sind großzügig bemessen. Es stehen sechs jeweils 200 Quadratmeter große Parzellen für Chalets/Mobilheimplätze zur Verfügung, der Rest mit bis zu 140 Quadratmeter Größe ist für Dauer- und Touristen-Standplätze reserviert.  Jeder hat eine eigene Anschlusssäule für Strom, Wasser und Abwasser. Dem Gast steht außerdem ein modernes Sanitärgebäude zur Verfügung, das erst Anfang 2011 renoviert wurde. Durchweg positiv sind dazu die Beurteilungen: „Sehr gepflegt.“

Die Wege auf dem Campingplatz sind gepflastert, befestigt und beleuchtet. Im Ort gibt es ein Lebensmittelgeschäft für die Dinge des täglichen Gebrauchs sowie eine Metzgerei (von Campern sehr empfohlen).

Bei den Gästen kommt der Platz gut an. Man hat die Wahl – erholen und den Panoramablick genießen oder die zahlreichen Freizeitangebote in der näheren Umgebung nutzen. Glaubt man den Einträgen in Camping.Info, schätzen die Camper eher die Ruhe als dass sie großartige Unternehmungen machen.

Und wenn, dann muss man in die Nachbarorte. Deifeld zum Beispiel, am Fuße von Schlossberg und Hillekopf (beide ca. 790 Meter hoch), liegt in einer besonderen Naturlandschaft, der sogenannten „Medebacher Bucht“. 

2015-02-02T08:00:45+00:00 Camping X|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. J. Michael 30. Januar 2017 um 19:13 Uhr

    Auf das Jahresende 2017 bei Euch freue ich mich.

    J. Michael

Hinterlassen Sie einen Kommentar