|

Studie des ADAC

Umfrage zu Camping in Coronazeiten

Wie sicher fühlen Sie sich als Camper während Corona? Eine repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstitutes INSA-CONSULERE im Auftrag des ADAC hat ergeben: mehr als die Hälfte der Deutschen (56 Prozent) fühlt sich mit dem Camper besser geschützt als bei Reisen mit der Bahn oder dem Flugzeug.

Die Mehrheit schätzt Urlaub mit dem Wohnmobil als besonders sicher ein

Nicht nur die Anreise, sondern auch den Aufenthalt auf dem Campingplatz empfinden die Befragten als sicher: Für annährend die Hälfte sprechen die guten Hygienemaßnahmen während des Campingurlaubs, fast 30 Prozent setzt außerdem großes Vertrauen in das verantwortungsvolle Verhalten der Mitcamper.

INSA-CONSULERE befragte im Zeitraum vom 19. bis 22. November 2021 eine bevölkerungsrepräsentative Auswahl von 1.000 Personen zum Thema „Campingurlaub“.

Deutschland ist das Top-Reiseziel für Campingurlaub

Bei der Wahl des Reiseziels muss es nicht immer ins Ausland gehen – auch Urlaub in der Heimat ist für die Befragten reizvoll: Rund 63 Prozent würden ihren Campingurlaub in Deutschland verbringen. Daneben stehen auch Reiseziele innerhalb Europas hoch im Kurs, wie etwa Italien (55 Prozent), Frankreich (49 Prozent) und Schweden (49 Prozent).Auch wenn das Gute oftmals so naheliegt, können sich mehr als zwei Drittel der Befragten Fernreisen außerhalb Europas vorstellen. Mehr als jeder Vierte würde Kanada (29 Prozent), die USA (26 Prozent) oder Neuseeland (26 Prozent) mit dem Camper bereisen. Bei Reisen ins Ausland ist knapp der Hälfte der Befragten jedoch eines besonders wichtig: eine Reiseabsicherung für den Krankheitsfall.

Vorteile beim Campen? Natur und Flexibilität!

Egal ob nahe oder ferne Ziele, die Umfrageteilnehmer schätzen an einer Reise mit dem Camper vor allem die unmittelbare Nähe zur Natur (79 Prozent). Auch Unabhängigkeit und Flexibilität (69 Prozent) sind starke Argumente für den Campingurlaub – und mehr als die Hälfte reizt das Abenteuer (56 Prozent).

Wenig verwunderlich, dass die meisten naturnahe Campingplätze bevorzugen: Jeweils mehr als zwei Drittel der Befragten haben am liebsten einen See oder das Meer vor der Tür, rund die Hälfte verbringt den Campingurlaub gerne im Wald oder in den Bergen. Für welche Region und welche Route sich Camper auch entscheiden: Das Campertool ADAC Reisen unterstützt die Urlauber bei ihrer individuellen Reiseplanung. Eine Infografik rund um das Thema „Campingurlaub 2022: So planen die Deutschen“ sowie ein Code zum Einbetten finden Sie unter ADAC Reisen Infografik .

Infobox

Über ADAC Reisen

In den rund 150 ADAC Reisebüros und auf www.adacreisen.de sind Individual- und Gruppenreisen aller namhaften Reiseveranstalter sowie Flüge, Hotels, Kreuzfahrten, Mietwagen, Camper und Fähren – auch für Nicht-ADAC Mitglieder – buchbar. ADAC Mitglieder erhalten zahlreiche zusätzliche Leistungen wie Toursets, Freizeitbroschüren und die ADAC Trips App.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Kennen Sie die schon?

111 interessante und aufregende Plätze für Camper