|

Urlaub Österreich

Felix Austria

Österreich hat viel zu bieten – Berge, Seen, traumhafte Landschaften. Außerdem finden Camper ein perfektes Netz an schönen Übernachtungsplätzen.

Österreich hat viel zu bieten – Berge, Seen, traumhafte Landschaften. Dies alles gilt es zu erkunden – ob zu Fuß oder per Rad – und natürlich mit dem Caravan. Österreich bietet ein perfektes Netz an schönen Campingplätzen. CCC präsentiert fünf Ziele mit Campingplatz-Tipp.

Nauders/Reschenpass

Mit der „3-Länder Summercard Gold – Bike“ haben Gäste Anspruch auf kostenlosen Bike-Transfer und die Nutzung der Gondeln samt Rad.
Foto: Daniel Zangerl

Über Grenzen radeln

Der Fernradweg Via Claudia Augusta führt durch die Region Nauders. Seit März 2016 als „Approved Bike Area“ ausgezeichnet, bieten sich hier zahlreiche Bike-Routen drumherum – mal einfacher, mal schweißtreibender, mal mit nur einem, mal mit zwei Grenzübertritten und immer mit dem Panorama der hochalpinen Landschaft. Gut 2.000 Kilometer Bikestrecken mit insgesamt 80.000 Höhenmetern stehen den Urlaubern in und um Nauders zur Verfügung. Die Routen werden ständig überprüft und optimiert. Mit dem 3-Länder-Endurotrail beispielsweise wird dem neuesten Mountainbike-Trend Rechnung getragen: Enduro heißt Biken auf vollkommen naturbelassenen Trails. 20 Kilometer dieser Endurotrails gibt es mittlerweile in Nauders. Eine besonders schöne Tour führt hinauf zur Hochebene Plamort, einem Hochmoor mit traumhaftem Ausblick auf den bereits auf italienischer Seite gelegenen Reschensee, aus dessen Fluten der versunkene Kirchturm ragt – Mahnmal einer düsteren Geschichte. Mit dem Bike geht es vorbei an einem anderen weltpolitischen Denkmal, den Panzersperren aus dem Zweiten Weltkrieg. Auf über 2.000 Meter hohen Bergen ließ Mussolini dicke Holzpfähle in den Boden rammen, mit Beton ummanteln und mit Stahlspitzen bewehren. Heute radelt man daran vorbei und über Grenzen hinweg – hinüber nach Italien und in die Schweiz.

Info: Touristinfo Nauders, Tel.: 0043-5022/5400, office@nauders.com, www.nauders.com

Campingplatz-Tipp: Alpencamping Nauders, Bundesstr. 247, A-6543 Nauders, Tel.: 0043-5473/87217, alpencamping@tirol.com, www.camping-nauders.com

Salzburger Seenland

In aller Ruhe

E-Bike Touren rund um Mattsee, Grabensee, Obertrumer See und Wallersee bietet die Gemeinde Seeham im Salzburger Land immer Freitags ihren Gästen an. Der geprüfte Tourguide Thomas Steininger weist auf Besonderheiten und Logenplätze entlang der Radstrecke hin. Eine Rast wird der Kultur gewidmet. Bei der Wallersee-Rundfahrt wird ein unterhaltsamer Abstecher in das neu restaurierte Literaturhaus in Henndorf eingelegt. Im Naturjuwel Wenger Moor kommen nicht nur Botanik-Freunde auf ihre Kosten. Am Ostufer vom Mattsee steht ein kultureller Geheimtipp für die Gruppe am Programm. Bei einer Kaffeepause ist Zeit für einen gemütlichen Plausch. Manuela Stock, Geschäftsführerin der Seenland Tourismus GmbH, bietet jenen Gästen eine Plattform zum Radfahren, die Gemütlichkeit und Geselligkeit gerne verbinden möchten.

Service: Die Seenland-Tourismusverbände verleihen auch E-Bikes.

Info: Seenland Tourismus GmbH, Seeweg 1, A-5164 Seeham, Tel.: 0043-6217/20220, info@salzburger-seenland.at, www.salzburger-seenland.at

Campingplatz-Tipp: Campingplatz Wimmer, Hauptstraße 74, A-5164 Seeham, Tel.: 0043-6217/7297, seepension@sporthofwimmer.at, www.seeham-info.at

Linz, Oberösterreich

Kultur: Linz hat sich zu einer inspirierenden und lebendigen Kulturstadt entwickelt, und nennt sich nun „Unesco City of Media Arts“.
Foto: Tourismusverband Linz

Vom Heute ins Morgen

In der frisch gekürten „Unesco City of Media Arts“ Linz verbinden sich Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft. Im „Ars Electronica Center“, dem Museum der Zukunft, werfen Neugierige einen interaktiven Blick in die Welt von morgen. Im einzigartigen „Deep Space 8K“ reisen sie durch Raum und Zeit. Das Lentos Kunstmuseum wiederum ist der Gegenwart verpflichtet und beleuchtet in verschiedenen Sonderausstellungen Facetten der Medienkunst. Auch das Konzerthaus „Brucknerhaus“ und das modernste Musiktheater Europas am Volksgarten lassen Medienkunst in das Programm 2016 einfließen. Im denkmalgeschützten Stahlskelettbau der Tabakfabrik wiederum trifft sich die freie kreative Szene. Nicht nur originelle Shops, sondern auch Messen, Ausstellungen und andere Events locken Kulturfreunde aus aller Welt an.

Doch auch „Open-Air“ ist Linz so bunt wie die leuchtenden Fassaden der Kulturbauten, die sich in der nächtlichen Donau spiegeln. Per Schiff lassen sich in der Hafengalerie ab Mai großformatige Graffiti-Kunstwerke bestaunen. Der „Höhenrausch“, die Ausstellung über den Dächern der Stadt, präsentiert dieses Jahr „Andere Engel“. Medienkunst bestimmt die nächsten Monate. Einmalig in Österreich sind beispielsweise das Comic-Festival „Nextcomic“ unter Mitwirkung des bekannten Zeichners Gerhard Haderer, die „Comic Con Messe“, das Crossing Europe Filmfestival oder die Linzer Klangwolken. Nicht zu vergessen das Ars Electronica Festival 2016 im September und das klassische Musikfestival Brucknerfest.

Info: Tourismusverband Linz, Adalbert-Stifter-Platz 2, 4020 Linz, Tel.: 0043-732/70702919, tourismusverband@linz.at, www.linz.at/tourismus

Campingplatz-Tipp: Camping-Linz, Wienerstrasse 937, A-4030 Linz, Tel.: 0043-732/305314, office@camping-linz.at, www.camping-linz.at

Pressegger See, Kärnten

Badewanne des Gailtals

Umgeben von Bergen, Wäldern und Wiesen bietet der Pressegger See neben beeindruckenden Ausblicken angenehme Badetemperaturen von bis zu 28 Grad und ein Plus an Sonnenstunden. Daher ist er das optimale Urlaubsziel für Familien und Outdoor-Freunde. Auch bezeichnet als die Badewanne des Gailtals ermöglicht der See jede Menge Aktivitäten zu Wasser. Ob Schwimmen, Planschen, Rudern, Stand-up-Paddling oder Tretbootfahren – hier ist für jeden etwas dabei.

Für die Gäste: Um die Attraktivität der Urlaubsregion zu steigern, gibt es am Pressegger See die neue Premium-Card. Sie gewährt viele Vergünstigungen und Gratis-Leistungen.

Neben einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt ist zum Beispiel der „1. Kärntner Erlebnispark“ einen Abstecher wert. Vor einer herrlichen Bergkulisse warten hier aufregende Attraktionen auf kleine und große Besucher. Für eine ausgiebige Wanderung stehen im Sommer drei Bergbahnen bereit, die ihre Gäste in ein Alpenpanorama der Extraklasse entführen. Bei frischer Bergluft und Gailtaler Schmankerln kommt man schnell zu neuen Kräften und genießt nebenbei einen unvergleichlichen Ausblick. Bis zum 26. Oktober dreht sich beim Panoramawandern alles um die zahlreichen Themenwege, bei AbenteuerLust & BadeSpass verwandelt sich der Pressegger See bis zum 25. September in eine Abenteuerwelt.

Info: Nassfeld-Pressegger See Info & Servicecenter, Wulfeniaplatz 1, A-9620 Hermagor, Tel.: 0043-4285/8241, info@nassfeld.at, www.nassfeld.at

Campingplatz-Tipp: Naturpark Schluga Seecamping, Presseggen 29, A-9620 Hermagor-Pressegger See, Tel.: 0043-4282/2760, camping@schluga.com, www.schluga.com

Wiener Alpen, Niederösterreich

Wiener Alpen in Niederoesterreich
Foto: djd

Das Paradies der Blicke

Als anregendes Refugium haben die Wiener Alpen eine lange Tradition. Wo einst Dichter und Denker Inspiration fanden, genießen Besucher heute die Freiheit der Natur und grandiose Ausblicke. Vom UNESCO Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn bis zu hochkarätigen Festivals gibt es viel zu entdecken.

Die Wiener Alpen erheben sich im Osten mit den sanften Hügeln der Buckligen Welt aus dem Talbecken von Wiener Neustadt, steigen im Süden über die Hochalmen des Wechsel (Schwaigen genannt) hinauf zur Pass- und Bahnlandschaft des Semmering, erreichen mit der mächtigen und weitläufigen Rax einen ihrer bestimmenden Gipfel, setzen sich über den Schneeberg fort – ein Gebirgsmassiv mit unverkennbarer Kontur. Ob von den sanften Hügeln oder den imposanten Gipfeln: Überall öffnen sich faszinierende Ausblicke weit übers Land. Zum gemütlichen Verweilen bieten sich zahlreiche Berggasthäuser und Almen an. Auch eine Reihe von Naturbesonderheiten gibt es zu erkunden: den Naturpark Hohe Wand mit der Aussichtsterrasse „Skywalk“ (siehe Foto), die eindrucksvollen Myrafälle bei Muggendorf und mehrere Wasserwanderwege. Denn das klare Wasser aus den Bergen speist die 1. Wiener Hochquellwasserleitung, ihr verdankt die Millionenstadt Wien eines der besten Trinkwasser der Welt.

Auf geistreiche Unterhaltung legten die Sommerfrischler von damals genauso großen Wert wie die Kulturveranstalter von heute. Die Festspiele Reichenau sind eines der hochkarätigsten Theaterfestivals in ganz Österreich. Echte Volksmusik gibt es beim Schwaigen-Reigen am Wechsel zu hören. Die Figur der „Frau Franzi“ führt auf amüsante Weise durch das Bergbaumuseum in Grünbach am Schneeberg.

Info: Niederösterreich Tourismus,, Schlossstraße 1, A-2801 Katzelsdorf, Tel.: 0043-2622/78960, office@wieneralpen.at, www.wieneralpen.at

Campingplatz-Tipp: Kohlhofmühl Camping, Hauptstraße 2, A-2763 Neusiedl bei Pernitz, Tel.: 0043-2632/74035, camping@restaurantweidinger.at, www.restaurant-weidinger.at/camping.htm

Infobox

Weitere Infos und Reiseziele in Österreich (Bregenzerwald, Imst/Tirol, Zillertal, Lesachtal/Kärnten) mit Campingplatz-Tipps finden Sie in der Juli-Ausgabe 2016 von Camping, Cars & Caravans. Die digitale Ausgabe (ePaper) können Sie hier kostenpflichtig downloaden.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles rund um das Thema Camping, Cars & Caravans erfahren!

+ GRATIS-Heft >>