Kongress „Camping- und Outdoor-Tourismus 2030“

Neu denken

Am 19. März 2018 findet von 10 bis 16.30 Uhr in der Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen bei München ein interessanter Kongress statt: „Camping- und Outdoor-Tourismus 2030“.

Diese Veranstaltung wird organisiert von der Bayern Tourismus Marketing GmbH und gefördert vom bayerischen Wirtschaftsministerium. Die Teilnahme steht allen Interessierten – über die Landesgrenzen hinaus – frei. Eine Anmeldung ist jedoch zwingend erforderlich.

Naturerlebnis ist seit jeher eines der umsatzstärksten Kernthemen im deutschen Tourismus. Schon immer waren es Landschaften, die Gäste in die Destinationen und im besonderen Maße nach Bayern, gelockt haben. Neben Wandern, Radfahren und einer Vielzahl weiterer Outdoor-Aktivitäten ist dabei auch das Draußen-Übernachten – das Campen – wichtiger Bestandteil einer intensiven Naturerfahrung.

Doch so alt das Urlaubsthema rund um den Aufenthalt in der Natur auch ist, so stark ist auch der Wandel. Das zeigt sich nicht nur in den touristischen Angeboten der Destinationen und Dienstleister. Auch naturerlebnisnahe Medien und Hersteller von entsprechender Ausrüstung spüren die deutlichen Veränderungen im Verhalten der Konsumenten.

Mit dieser ständigen Veränderung umzugehen und sich mit seinem Produkt anzupassen ist Kernaufgabe jedes einzelnen Anbieters. Doch was passiert in der Outdoor-Welt auf lange Sicht? Welche Einflussfaktoren ergeben sich? Und wird es den Natururlauber und Camper von heute im Jahr 2030 überhaupt noch geben?

Antworten auf Fragen wie diese und einen spannenden Blick in die Zukunft liefert unsere Tagung „Camping- und Outdoor-Tourismus 2030 – NEU DENKEN“.

Die Themen:

Susanne Hinzen, Erwin Hymer Museum: „Mobiles Reisen in die Natur von 1930 bis 2030“.

Olaf Beck, outdoor Magazin: „Faszination Natur – was treibt uns in Zukunft nach draußen?“

Ovid Jacota, Hauser Exkursionen international GmbH: „Welche Outdoor-Reisen verkaufen sich in zwölf Jahren?“

Carsten Cossmann, ADAC e. V.: „Mobilität und Naturerlebnis in 2030”

Kai Vogt, VAUDE: „Draußen schlafen – back to the roots: die neuesten Trends rund um die älteste Unterkunft der Welt“

Eicke Schüürmann, Leading Campings of Europe: „Seid nett zueinander – Vernetzung als Chance“

Dirk Fehse, PaulCamper: „Erlebnis statt Besitz – Wohnmobile in der Sharingeconomy“

Sebastian & Kristian Nielsen, Adventure Camp Schnitzmühle: „Traditionelle Natururlaubsdestination trifft Jugend – wie umgehen mit den Zielgruppen 2030?“

Christian Kremer, Erlebnis Akademie AG: „Naturerlebnisinszenierung – Widerspruch in sich oder Zukunftstrend?“

Infos zur Veranstaltung:

Kongressteilnahme inkl. Tagungsverpflegung kostet 120 Euro, zzgl. MwSt. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt

Tagungsort: Jochen Schweizer Arena, Ludwig-Bölkow-Allee 1, 82024 Taufkirchen bei München

  • Info:

  • Text:

  • Bild:

2018-02-09T11:49:22+00:00 CampingImpulse|Kommentare deaktiviert für Fach-Kongress „Camping- und Outdoor-Tourismus 2030“ in Taufkirchen