|

Knaus Modelle 2017

Bewährt weiter

Mit feinem Schliff an Modellen und Palette will Knaus die Saison 2016/17 quasi überbrücken. Neu bei allen Modellen: eine Eingangstür, die mehr Komfort bieten soll.

Bei Knaus steht Großes ins Haus. Mit der neuen Karosserietechnik, die im Travelino vorgestellt wurde, will der Hersteller seine Zukunft gestalten und alle Caravans sukzessive so bauen. Daher übernimmt Knaus die Modellpalette von 2016 nahezu komplett in die nächste Saison.

Mit einer überarbeiteten Aufbautür und einheitlichem Erscheinungsbild bereitet Knaus den großen Umbruch vor.
Foto: Hersteller

Der Südwind Silver Selection wurde leicht überarbeitet. Neu: Bei allen Modellen wird nun die Konzern-Eingangstür, die mehr Komfort bieten soll, installiert. Die Einsteiger-Baureihe Sport wird um den Familiengrundriss 500 KD ergänzt. Er folgt dem derzeitigen Trend, das Elternbett im Bug zu platzieren und im Heck gegenüber den Stockbetten ein großzügiges Bad anzubieten.

Mit 17.740 Euro soll dieses Modell vor allem komfortbewusste Eltern im mittleren Preissegment ansprechen. Deseo, Sport & Fun und Lifestyle bleiben unverändert. Nur die Preise steigen um durchschnittlich drei Prozent.

Redaktion
Raymond Eckl
Raymond Eckl ist schon seit 1994 bei Camping, Cars & Caravans und wurde bereits ein Jahr später zum Chefredakteur.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Die virtuelle Campingwelt mit faszinierenden 3D-Modellen, Herstellerübersichten, Reisetrends & mehr.