|

Sterckeman Starlett

Neue Optik für den Einsteiger

Der Starlett war bei Sterckeman der günstige und leichte Einsteigercaravan. Das ist im Prinzip immer noch so, doch haben die Franzosen ihm eine neue Optik verpasst, was keineswegs nur die peppige Beklebung meint, auch die Form ist neu mit einem voll in die Front integrierten Flaschenkasten.

Dazu gibt’s noch den Heckleuchtenträger vom Evasion.

Für die Saison 2019 gibt es elf Starlett-Grundrisse, davon vier für Familien. Neu sind der Starlett 380 CE und 395 CP, den Evolution 470 CP gibt es jetzt auch als Starlett. Der 380 CE dürfte mit 3,80 Meter Innenlänge einer der kürzesten Familiencaravans mit Heckgarage auf dem Markt sein. Er hat keine festen Betten für die Eltern, die nächtigen in der umgebauten Dinette im Bug. Der 395 CP ist ein kompakter Paargrundriss mit Dinette und Küche im Heck und französischem Bett neben dem Längsbad vorn. Der 470 CP gefällt mit einem unbeschnittenen französischen Bett und Rundsitzgruppe. Die Preise für die Starletts liegen zwischen 11.090 Euro für den 330 CP und 15.650 Euro für den 490 PE Kids.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION