|

Viewsonic Beamer M1 Mini

Handtaschenkino

LED macht's möglich. Der Beamer M1 Mini von ViewSonic misst gerade einmal 11 x 10 x 3 Zentimeter und wiegt 300 Gramm. So passt er fast in jede Jackentasche.

Auch die Leistungsdaten klingen nicht schlecht: WVGA-Auflösung (854 x 480), Helligkeit 120 LED-Lumen, 1,07 Millionen Farben, Preis 169 Euro. Das Bild soll bis zu 100 Zoll groß werden und zwei integrierte Lautsprecher von JBL sollen für den passenden Klang sorgen.

Doch wie steht es um die Bildqualität? Der ViewSonic M1 Mini hat zwei Anschlussmöglichkeiten: USB und HDMI. Das Menü ist denkbar einfach über die Fernbedienung steuerbar. Bilder oder Videos über einen USB-Stick spielt der M1 Mini perfekt ab. Über HDMI können Laptops oder Smartplayer angeschlossen werden. Und in Verbindung mit einem Smartphone kommt Überall-TV auch gut rüber.

Aber wie bei allen Beamern ist Tageslicht ein natürlicher Feind. Eine reflektierende Leinwand kann da was rausholen, aber wirklich gut wird das Bild nur bei Dunkelheit. Beste Qualität haben wir bei Diagonalen unter einem Meter ausgemacht. Der Akku hält zwei Stunden durch und der Sound der beiden 1-Watt-Speaker ist tatsächlich ganz ordentlich. Die quecksilberfreie LED-Lichtquelle soll eine Lebensdauer von bis zu 30.000 Stunden haben – alles nicht so schlecht für den Preis und das flexible Einsatzfeld.

Fazit:
Video überall für kleines Geld in superkompakten Abmessungen.
3 von 5 Sternen

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION