Dethleffs Nomad (2020)

Gehobene Variante

In der Saison 2020 wird der Dethleffs Nomad nicht mehr der Baureihe Camper sondern der Baureihe Generation das Krönchen aufsetzen. Die zwölf Grundrisse in der gehobenen Mittelklasse haben den neuen Heckleuchtenträger sowie konstruktiv das identische Mobiliar vom Generation geerbt. Sie setzen aber optisch außen auf mehr Chrom und innen auf mehr Glanz.

Der Innenraum präsentiert sich in einer edlen Kombination aus hellem Nussbraun an den Möbelfronten, grau-beigen Hochglanz-Dachschrankklappen, weißen Möbelwänden sowie einem Boden in Steinoptik. Unterstützt wird das Ambiente mit einer indirekten Beleuchtung in drei Ebenen. Mit Polstern in unterschiedlichen Grautönen kann das Interieur individualisiert werden.

Die Baureihe bietet eine große Auswahl an Doppel- oder Einzelbetten vor allem für alleinreisende Paare. Sie wartet mit einer guten Serienausstattung auf, die eine Antischlingerkupplung, eine selbstnachstellende Bremse, eine Warmwasser-Versorgung, das GFK-Dach, die indirekte Innenraum-Beleuchtung, einen großen Kühlschrank, eine Eingangstüre mit Fenster sowie klimaregulierende, ergonomische 7-Zonen-Matratzen beinhaltet.

Den neuen Nomad gibt es in zwölf Grundrissen, wovon zwei gänzlich neu im Dethleffs-Programm sind. Die Aufbaulängen reichen von 550 bis 805 cm, die Preise starten bei 21.399 Euro.

  • Info: Dethleffs

  • Text: Raymond Eckl

  • Bilder: Heiko Paul

2019-06-11T15:13:30+00:00Caravan Neuheiten, Caravan Salon 2019, Teaser Startseite 2|Kommentare deaktiviert für Dethleffs Nomad (2020)