Die Schweden wollen es wissen. Auf der Messe in Stuttgart zeigten sie insgesamt sieben Modelle, darunter zwei Neuheiten fürs deutsche Publikum – die Einsteiger-Baureihe Classic und der Bugküchen-Grundriss im Royal und Imperial.

Der etwas einfacher ausgestattete Classic liegt etwa 3.000 Euro unter vergleichbaren Edelsteinmodellen, so spricht er womöglich potenzielle Kunden noch etwas leichter an, die auf den Luxus der hochpreisigen Schweden zwar verzichten können, aber auf die besondere Wintertauglichkeit und Solidität oder die besondere Optik eines Kabe Wert legen.

Ein Kabe durch und durch – die Classic-Baureihe setzt auf weniger Luxus, will aber die typischen Kabe-Vorzüge herausstellen. Das Mobiliar ist zeitlos gehalten.

Es gibt den Classic in acht Grundrissen mit insgesamt zehn Varianten vom 6,84 Meter langen 470 XL bis zum 9,37 Meter langen Tandemachser 780 DGDL mit Kinderzimmer im Heck. Allein sechs der zehn Varianten des Classic sind familiengerecht eingerichtet. Die Preise liegen zwischen 30.685 Euro für den normalbreiten 470 XL und 51.815 Euro für den 780 DGDL. Bis zu den 7,71 Meter langen 560er-Modellen gibt es auch die Classic-Kabes wahlweise 2,30 Meter breit oder für 1.400 Euro Aufpreis als 2,50 Meter breite Kingsize-Version. Optisch unterscheiden sich die Classics weder innen noch außen von den Edelstein-Modellen. Diese bieten nur mehr Stoffe zur Auswahl.

Mit der Bugküche im Royal und Imperial bietet Kabe ein neues Kochgefühl mit Ausblick. Typisch für Kabe: der Gasherd mit Backofen. Foto: Volker Stallmann

Die zweite Neuheit ist der Royal 630 FK KS, wobei das FK für die Frontküche steht. Und die macht echt was her in dem Wagen mit Einzelbetten und Heckbad. Der typische große Gasherd mit Backofen, ergonomisch schräg in die rechte Ecke gestellt, die helle Arbeitsfläche über die ganze Wagenbreite, das ins Dach hochgezogene Oberlicht und jede Menge indirektes Licht lassen den Bug des 630 FK förmlich erstrahlen.

Der Royal 630 FK KS kostet ab 59.935 Euro, in der Top-Baureihe Imperial gibt es den 630 FK ab 68.109 Euro.

Text und Fotos: Volker Stallmann

2017-04-12T12:47:32+00:00 Caravan Neuheiten, Caravans|Kommentare deaktiviert für Neues aus dem Norden