|

Dethleffs Generation

Voll im Trend

Frischer Schwung und Mehrwert in der Dethleffs-Mittelklasse. Der erste Generation stellt sich dem Profitest.

Mit dem Generation will Dethleffs bei der Kundschaft die Resonanz auf neue Ideen und Farben ausloten. Der moderne Auftritt soll neue Zielgruppen erschließen, die sich im derzeitigen Boom der Branche auftun. Die Außenoptik des Generation mixt Elemente der Dethleffs-Oberklasse wie Heckleuchten oder die breite Tür des Exklusiv mit dem Aufbau der Mittelklasse von Camper und Beduin. Waren beim Interieur die ersten Entwürfe noch durchaus gewagt, hat bis zur Serienreife hier und da die Realität doch den Ansatz gemildert. Läutet der Generation dennoch einen Generationswechsel ein, wenn auch mit etwas leiserem Klang?

Als einer von fünf Generation-Grundrissen tritt ein 515 LE aus der Nullserie im Profitest an. Mit einer recht großen Dinette vorn, Bad und Küche über der Achse und Einzelbetten im Heck wendet er sich an campende Paare. Der gut ausgestattete Wagen steigt bei 23.990 Euro ein. Allzu viele Optionen gibt es nicht, der Generation wird im Wesentlichen reisefertig ausgerüstet angeboten. Die weitgehend komplette Ausstattung und die Beschränkung bei möglichen Optionen soll es möglich machen, den Generation mit gut 4.000 Euro Preisvorteil gegenüber einem mit den Einzeloptionen georderten Fahrzeug anzubieten. Der Testwagen kostet mit der elektronischen Stabilisierung ATC, Rauchmelder und Duscheinrichtung 24.165 Euro.

Ganz so radikal modern wie ursprünglich angekündigt, ist der Generation in der Serie nicht, er trägt die Insignien der Oberklasse am Mittelklasse-Aufbau aber mit eigenem Stil. Der getestete Dethleffs 515 LE erweist sich als ein im Wesentlichen reisefertig ausgestatteter Caravan für Zwei mit einem gewissen Hang zum gehobenen Komfort. Auch wenn manches Detail nicht einmal in eine Mittelklasse passen will.

Infobox

Ist der Generation insgesamt angetan, auch neue Freunde des Campings für sich zu gewinnen? Das lesen Sie in der Ausgabe 9/2018 von Camping, Cars & Caravans.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles rund um das Thema Camping, Cars & Caravans erfahren.

+ GRATIS E-Paper