|

Eriba Exciting 530 im Test

Mehr Pep im Raum

Was lange währt, wird endlich gut. Die aktuelle Generation des Exciting gibt richtig Gas. 2017 außen neu gestaltet, ist er jetzt innen auch neu.

Eribas Mittelklasse Exciting kommt stetig voran. Nach der Frischzellenkur am Outfit im letzten Jahr sind die neun Modelle der Baureihe jetzt innen mutig umgestaltet. Dunkles Holz arbeitet gegen helle Elemente wie Zierblenden, Rüttelborde und Küchenfronten und schaffen eine frische, beinah noble Anmutung, für eine Mittelklasse. Serienmäßig trägt der Exciting, der Mittelklasse angemessen, Hammerschlagblech auf den Wänden, Dach Bug und Heck sind mit GfK belegt, Deichselkasten und Heckleuchtenträger aus ABS.

Bildergalerie

Die Exciting-Baureihe bietet sieben Zweipersonen-Grundrisse mit Aufbaulängen von 5,25 und 6,50 Metern. Dazu gibt es zwei Kinderzimmerwagen mit 6,40 und 6,80 Metern Aufbaulänge, die Stockbetten jeweils quer im Heck positioniert. Der Exciting 530 im Profitest ist ganz klassisch mit Rundsitzgruppe im Heck und Einzelbetten vorn eingerichtet. Bad und Küche stehen im Achsbereich. Im 2,30 Meter Aufbau wirkt der Raum trotz der voluminösen Komponenten mitten im Wagen nicht eng. In der Preisliste steht der serienmäßige Exciting 530 mit 22.690 Euro, der Testwagen hat aber etliche Extras, die ihn praktisch aufwerten, aber natürlich auch ihren Preis haben. Das Komfortpaket mit Therme, Tankanzeige, TV-Vorbereitung, Fliegenschutztür, Ambientebeleuchtung und Deichselabdeckung kostet 850 Euro. Im Elegance-Paket gibt es für 1.090 Euro Glattblech, Alufelgen, eine Deichselabdeckung und das Fenster in der Tür. Dazu kommen noch der rollbare Lattenrost zwischen den Einzelbetten für 375 Euro, ein Bugfenster für 345 Euro, Stützteller für 120 Euro, und die maximale Auflastung auf zwei Tonnen zulässige Gesamtmasse für 495 Euro – macht insgesamt 25.965 Euro.

Der aktuelle Exciting 530 ist innen wie außen schick und er wird dem Anspruch an einen Eriba-Caravan absolut gerecht, auch wenn er nicht mehr in Bad Waldsee sondern in Sassenberg gebaut wird. Karosserie, Technik und Einrichtung entlocken den Profis deutlich mehr Lob als Kritik. Eine große Sitzgruppe, in der allenfalls Lesespots fehlen und vielleicht noch eine Steckdose, die große Küche und bequeme Mittelklasse-Betten vor einem ausreichend großen Bad machen das Konzept rund. Aufgelastet hat der Exciting 530 darüber hinaus mehr als reichliche Zuladungsreserven.

Infobox

Zusammengefasst lässt sich sagen: Was wollen Camper auf Reisen mehr? Was den Testprofis auf diese Frage einfällt, lesen Sie in der Juni-Ausgabe von Camping, Cars & Caravans.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles rund um das Thema Camping, Cars & Caravans erfahren!

+ GRATIS-Heft >>