|

Eriba Nova S 690 im Test

Luxus-Suite auf Rädern

Der Eriba Nova S spielt in der Top-Caravan-Liga gegen einen Tabbert Cellini oder Fendt Brillant.

Zwei Jahre war der Eriba Nova S nicht im Programm, jetzt kommt er wieder mit neuem Mobiliar und dem Raumplus-Konzept, das die Stauräume weitgehend von Installationen freihält.

Außen bestimmen das neue Dekor und der Heckleuchtenträger mit LED-Hybrid-Leuchten den Auftritt, dazu die schicken Alu-Felgen in Bicolor. Innen sind vier neue dezenter gestaltete Wohnwelten zu haben, die Wandverkleidung aus Kunstleder in der Sitzgruppe und eine Mikrofaserbeschichtung der Decke vermitteln das Gefühl von Luxus. Unterstrichen von weiteren Finessen wie dem Kaffeemaschinenauszug über der Spüle oder dem eleganten ovalen Aufsatzwaschbecken in der Nasszelle.

Der Nova S 690 im Test ist mit Wohnküche im Caravan der Größte der noblen Eribas.

Drei Grundrisse gibt es derzeit vom Nova S. Sie stehen mit 34.490 für den 7,50 Meter langen 545 bis 42.690 Euro für den getesteten 690 mit fast 9 Metern in der Preisliste. Der Testwagen ist zudem von der Warmwasserheizung über LED-TV mit automatischer SAT-Schüssel, Soundsystem inklusive Subwoofer bis zur großen Markise exzellent ausgestattet und kommt so auf beachtliche 58.110 Euro.

Auch mit seinem mehr eleganten als mutigen Mobiliar kommt der aktuelle Nova S 690 bestens an bei den Testprofis. Die schicken Details in der äußeren Erscheinung gefallen ebenfalls. Der Grundriss wirkt auf den ersten Blick etwas sonderbar mit Sitzgruppe und Sofa, doch das Konzept Wohnküche geht ebenso auf wie die Möglichkeit, einen Bereich zum Beispiel als mobiles Büro zu nutzen. Technisch ist der sehr hochwertig ausgestattete Testwagen über jeden Zweifel erhaben, was aber seinen Preis hat. Dafür bekommt der anspruchsvolle Camper so etwas wie eine luxuriöse Mehrzimmerwohnung auf Rädern, die sich auch für längere Zeit als angenehme Heimstatt anbietet, ohne auf gewohnten Komfort verzichten zu müssen.

Infobox

Den vollständigen Profitest des Eriba Nova S 690 lesen Sie in der August-Ausgabe von Camping, Cars & Caravans.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles rund um das Thema Camping, Cars & Caravans erfahren.

+ GRATIS E-Paper