|

Weinsberg CaraOne 390 PUH

Superkompakt für vier

Der superkompakte Weinsberg CaraOne 390 PUH verspricht vier Schlafplätze, gemütliches Wohnen und dazu eine fulminante Küche mit schöner Aussicht.

Der CaraOne ist und bleibt auch 2021 höchst erfolgreich als Einsteiger-Baureihe von Weinsberg. Außen macht er mit schnörkellosem Design, gutem Material und solider Konstruktion eine gute Figur. Innen bleibt es beim Möbeldekor in Tiberino und Piquet Beige. Vierstellige Einstiegspreise sind leider längst Geschichte, der kompakte Weinsberg CaraOne 390 PUH steigt bei 16.290 Euro ein – aber er bietet im Heck ein aufwendiges Hubbett sowie eine große Bugküche.

Reisefertig mit Extrapaketen

Reisefertig wird er dennoch erst mit diversen Extras. Die entscheidenden Zutaten gibt es mit dem Smart- und dem Advancedpaket. Ersteres bringt für 930 Euro Kombirollos an den Fenstern, Schwerlaststützen, die mechanische Stabilisierung, einen 45-Liter-Wassertank, ein Wasserfiltersystem, Umluftgebläse sowie einen Gutschein für ein exklusives Medikamentenset. Da sich unter anderem Insektenschutztür, Abwassertank und Warmwasserversorgung im zweiten Paket verbergen, braucht man das 755 Euro teure Advancedpaket auch.

Das Ambientelichtpaket wertet für knapp 400 Euro die Beleuchtung auf. Im Testwagen kommen noch zusätzliche Steckdosen, Radzierblenden, Serviceklappe, Badfenster, Markise, der Fahrradträger und eine Auflastung dazu. So kostet der Testwagen stolze 20.936 Euro.

Bildergalerie

Weinsberg CaraOne 390 PUH: Ungewöhnliches Konzept

Der CaraOne 390 PUH ist als sehr kompakter Reisecaravan mit großer Küche und vier Schlafplätzen im 4-Meter-Aufbau ein so ungewöhnliches wie spannendes Konzept. Diese Kombination gibt es so nur bei Weinsberg, was der Hersteller etwas ausnutzt.

Fazit

Die Qualität von Aufbau und Einrichtung sind einfach, aber gut gemacht. Die sparsame Serienausstattung wird erst mit diversen Zusatzpaketen praxisgerecht. Alles treibt Preis und Gewicht deutlich nach oben. Dafür kann man sich den Radträger auf der Deichsel getrost sparen – die hohe Stützlast ist die Achillesferse des Konzepts und mit der großen Bugküche bei minimalem Heckstauraum nur schwierig auszutarieren.

Infobox

Den kompletten Profitest Weinsberg CaraOne 390 PUH lesen Sie in Camping, Cars & Caravans 5/2021.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Die virtuelle Campingwelt mit faszinierenden 3D-Modellen, Herstellerübersichten, Reisetrends & mehr.