|

Bürstner Averso 475 TL Nature

Abenteuer Natur

Bürstner hat sein Sondermodell Averso Nature mit in die Saison 2015 genommen und fischt damit nach Kunden, die auffallen wollen.

Auffallen ist schon immer unser Ding und so scheint der Averso Nature von Bürstner ideal für uns. Der Grundriss des Averso Nature 475 TL ist für zwei Personen zugeschnitten – Einzelbetten im Bug, Rundsitzgruppe im Heck, dazwischen Bad, Küche und Kleiderschrank. Was für Paare passt, passt auch für Vater und Tochter, und so geht es auf den Camping Kamerun in Waren an der Müritz. Zehn Tage bleiben wir und genießen die sehr gute Küche, den Mini-Supermarkt mit fairen Preisen und die kostenlosen Zeitungen.

Alles nach unserem Geschmack, wie auch der Averso mit auffälligem Design und den Tatzen. Der Stauraum ist mehr als ausreichend, wenngleich die Bekleidung und Wäsche auf Schrank und Oberschränke verteilt werden müssen. Die Fächer lassen sich gut erreichen und die Stauräume unterm Bett sind von innen besser beladbar als von außen, da die Klappe ein wenig klein ist. Alles lässt sich aber gut verteilen, so dass wir sauber getrimmt mit unserem Skoda Yeti und dem Averso flott unterwegs sein können.

Vor Ort ist das Sonnensegel schnell aufgebaut, denn auf ein Vorzelt verzichten wir natürlich, sonst sieht ja niemand das pfiffige Design. Die Erreichbarkeit der Stabilformstützen mit den Bigfoot-Tellern ist hinten sehr gut, vorne sucht man, bis die Kurbel sitzt.

Das Bettenbauen können wir uns auch sparen, die Einzelbetten sind perfekt. Will man mehr Platz, zieht man einfach den mittleren Rost heraus – fertig ist das Doppelbett. Leider ist die Blende nicht sehr stabil und gibt schon bald den Geist auf. In der Länge ist das Einzelbett für mich als 186-cm-Mann hervorragend. Die Breite ist mir allerdings zu gering. Dreht man sich in der Nacht, kann es passieren, dass man 30 cm tiefer liegt, aber dafür gibt es ja den Rollrost.

Der Tisch in der Rundsitzgruppe ist sehr stabil und funktional. Die Polster sind angenehm und die Farbtöne ansprechend – das Heck wird mit der indirekten Beleuchtung zu unserer Räuberhöhle bei schlechtem Wetter. Dank des Fernseharms an der linken Seite der Küche, der sich in Richtung Sitzgruppe und Bett drehen lässt, machen auch Regentage Spaß. Allerdings nimmt das Reserverad einen Teil des natürlichen Lichteinfalls weg.

Trotz des guten Restaurants am Platz war auch Kochen angesagt. Ausstattung und Platzangebot im Nature sind gut. Der Kocher mit drei Flammen in einer Linie ist prima. Nur der etwas tiefergehängte Oberschrank macht mir bei einer Flamme etwas sorgen. Die Arbeitsfläche lässt sich mittels der Abdeckung über der Spüle nochmals deutlich erweitern. Der Kühlschrank ist Standard und genügt zwei Personen. Schon während der Fahrt sind uns in der Küche allerdings immer mal wieder Klappen aufgegangen. Eine Verriegelung im Schrank oben rechts war schadhaft und ließ sich nur mit Überredungskunst ver- und entriegeln.

Die Therme sorgt für heißes Wasser, bis das jedoch die Spüle erreicht, braucht es sehr lange. Hier wird viel Wasser einfach so „verplempert“, weil die Positionierung der Therme eher fürs Bad gedacht ist. Der Platz im kleinen Bad ist eigentlich ausreichend. Eine Dusche ist nicht montiert, aber man hat auf der Toilette ordentlich Platz sowie geräumige Schränke.

Hier wie im ganzen Caravan ist die Belüftungsmöglichkeit recht gut. Die Bedienbarkeit der Fenster, Verdunkelungsmöglichkeiten und Insektenrollos ist konventionell, aber perfekt.

Auch die Heizung funktioniert super und macht den Nature in 10 bis 15 Minuten kuschelwarm. Die Beleuchtung ist gemütlich und nicht zu aufdringlich. Der zentrale Lichtschalter am Eingang sitzt perfekt. Zuschaltbar sind noch Lichter in der Küche, aber richtig hell, beispielsweise für den Großputz oder beim Ausräumen, bekommen wir den Averso Nature nicht.

Unser Fazit:

Ein sehr schöner Caravan für zwei mit Anspruch auf Raum und Größe. Mit ein bisschen mehr Qualitätsbewusstsein bei Details wird der Averso Nature ein richtig dicker Kumpel auf der Wiese an der Müritz.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles rund um das Thema Camping, Cars & Caravans erfahren.

+ GRATIS E-Paper