Eriba Nova SL 495 im Test

Generation Lifestyle

Wow, da steht er! Ich bin positiv überrascht, als ich den Nova SL 495 das erste Mal sehe. Die elegante Außenoptik mit der blendend weißen, glatten Oberfläche und dem dezenten grauen Dekor fällt ins Auge. Der Caravan besticht durch runde Außenkanten und schöne Alufelgen. Die getönten, flächenbündig eingelassenen Fenster mit Metallrahmen unterstreichen die Eleganz.

Innenraum:
Innen setzt sich die außergewöhnliche Optik fort. Die Hochglanzoberflächen der Klappen in Ecru sind schön kombiniert mit der Nussbaumoptik der Korpusse und Schränke. Dazu gibt es elegante, helle Stoffpolster und Schiebevorhänge. Beides passt farblich gut zu den Verdunkelungsplissees, die übrigens ganz hervorragend funktionieren und solide mit den Fliegenschutznetzen verbunden werden können. Das macht insgesamt einen sehr wertigen Eindruck und vermittelt eine warme, schöne Atmosphäre – so richtig zum Wohlfühlen!

Betten:
Zum Schlafen kann man die zwei Einzelbetten mit den Maßen 80 x 200 cm dank eines Auszuglattenrosts zu einem großen Bett umwandeln, das dann die üppige Liegefläche von 210 x 200 cm aufweist. Wir haben uns entschieden, die Liegewiese zu nutzen und verzichteten auf den täglichen Umbau, zumal die Handhabung des ausziehbaren Lattenrosts nicht einfach ist, da sich die zu kurzen Latten dauernd verkanten, aus der Schiene rutschen und somit der Einschiebe- bzw. Auszugsvorgang nicht mal so eben erledigt ist.

Küche:
Die Küchenzeile ermöglicht mit einem selbstzündenden Dreiflammherd variantenreiches Kochen und den Einsatz auch großer Pfannen und Töpfe. Der Stauraum in der Küche umfasst drei Schübe mit Selbsteinzug und zwei Oberschränke. Alle Türen und Klappen im Wohnwagen sind mit stabilen Metallschließen und soliden Scharnieren versehen. Verbessert werden könnte der Öffnungswinkel der Klappen nach oben hin, damit auch große Personen unter der Klappe stehen können. Die Ablagefläche im Küchenbereich ist ausreichend, wir mussten jedoch öfters bei der Zubereitung der Speisen auch auf den Esstisch ausweichen.

Sitzgruppe:
Die U-Sitzgruppe im Bug vermittelt im ersten Eindruck großzügige Gemütlichkeit. Im Gebrauch ist sie für zwei Personen sehr komfortabel, kommt jedoch Besuch, erweist sie sich als eher eng. Zum gemeinsamen Aperitif ist sie prima. Beim Essen zu viert wird es dann doch recht knapp.

Bad
Im Bad geht es zwar etwas enger zu als im Rest des Nova, aber wir kommen sehr gut zurecht, da alles wohl durchdacht ist. Der Stauraum ist gut berechnet: viel Ablagefläche, Haken und sogar drei Handtuchhalter lassen nichts vermissen. Das Waschbecken ist ausreichend groß, die Fächer an den Wänden und unter dem Waschtisch sind praktisch gestaltet, gut verschließbar. In der Ablage oberhalb des Fensters sichern Gummizüge die Kosmetika vorm Herunterfallen. Am Boden ermöglicht ein herausnehmbares Holzgitter angenehmes Stehen und praktisches Säubern der Duschtasse. Der große Spiegel verstärkt natürlich den Effekt von Großzügigkeit im Bad. Auf die Duschmöglichkeit im Nova haben wir verzichten können, da der Campingplatz über ein sehr sauberes und gut ausgestattetes Badehaus verfügte.

Fazit:
Insgesamt hat uns als alleinreisendes Paar der Nova SL 495 wirklich überzeugt. Außen und innen richtig schick, mit anheimelndem Lichtkonzept und warmer, aber moderner Innengestaltung, viel Bewegungsfreiheit, gemütlichem Bett und perfekter Fenstergestaltung. Der Nova SL 495 lässt sich zudem hervorragend fahren, auf dem Platz leicht rangieren und ist ein echter Hingucker.

Den vollständigen Wohntest mit allen technischen Daten und Fazit der Redaktion lesen Sie in der Februar-Ausgabe von Camping, Cars & Caravans.

  • Info: Eriba

  • Text: Sigrid Küppers-Duwe

  • Bild: Sigrid Küppers-Duwe

2017-08-21T14:01:16+00:00 Caravans, Wohntest|Kommentare deaktiviert für Eriba Nova SL 495 im Test