Knaus Südwind S Silver Selection im Test

Die Tage sind gezählt

Eigentlich sollte der Südwind schon im letzten Jahr einen Generationswechsel erfahren, aber irgendwie kam immer wieder der Leichtbau dazwischen. So geht der Südwind auch in der Saison 2016/2017 als Sondermodell Silver Selection ins Rennen. Ganz im Stile der großen Autoindustrie wird das der Kundschaft mit viel Ausstattung zu guten Preisen schmackhaft gemacht und ein Modell, das bereits seit vielen Jahren konstruktiv nahezu unverändert vom Band rollt, sollte keine Kinderkrankheiten mehr kennen.

Familie Guzowski aus Erfurt war 14 Tage lang mit dem Knaus Südwind 500 FDK Silver Selection am Hopfensee im Allgäu und in Inzell in Oberbayern unterwegs und hat dem respektabel ausgestatteten Caravan auf den Zahn gefühlt. 21.799 Euro ruft Knaus für den kompletten 500 FDK als Silver Selection auf, das sind gegenüber dem Listenpreis von 20.650 Euro nur 1.149 Euro für ein Mehr an Ausstattung, das sich sehen lassen kann. Die Ersparnis auf dem Papier beträgt über 3.500 Euro – rein rechnerisch.

Grundsätzlich überzeugt eine Komplettausstattung fast jeden Tester. Alles was an Bord ist, wird nicht vermisst. Außerdem war am 500 FDK sogar noch eine Markise montiert, die aber zugunsten eines Teilezeltes nicht zum Einsatz kam. „Es ist auch im Sommer in den Alpen immer mit Wetterwechseln zu rechnen, und da sind Tisch, Stühle und Räder im Vorzelt besser aufgehoben“, so Babette Guzowski.

Ihr erster Eindruck vom Südwind: „Schönes Design und attraktive Farbgestaltung lassen den Wohnwagen hochwertig wirken.“ Der Innenraum wirkt sehr hell und freundlich. Boden, Einrichtung und Materialien sprechen sie farblich an.

Der Grundriss des FDK ist klassisch: Etagenbetten im Heck, Mitteldinette und Küche über der Achse, französisches Bett und seitliches Bad mit abgetrennter Toilette im Bug. Diese Aufteilung lässt bei 532 Zentimeter Nutzlänge keinen deckenhohen Kühlschrank zu, was zwar nicht vermisst wurde, aber der Kühlschrank ist sehr tief, „weshalb man sich beim Befüllen und Entnehmen sehr tief bücken muss, um im hinteren Bereich an etwas heranzukommen.“ Bis auf den Stauraum im Bad bewerten die Guzowskis ihn als großzügig und die Zugängigkeit der Schränke, Kisten und Schubladen als gut. Dank Auflastung ist auch die Zuladung trotz Vollausstattung noch recht gut. Bei knapp 1.300 Kilogramm Leergewicht bleiben 300 Kilogramm Zuladung.

Aber wie wohnt es sich einem so gut ausgestatteten Caravan? „Dass Fernseher und Radio vorhanden waren, hat uns natürlich gefreut“, so die Testfamilie. Der Grundriss ist für zwei Erwachsene, zwei Kinder und Hund ideal. Das Doppelbett ist in der Länge gut und in der Breite gerade so ausreichend, „aufgrund der recht schmaleren Fußseite“, so Stefan Guzowski. Die Doppelstockbetten sind für größere Kinder etwas schmal, die Länge dagegen ist mehr als ausreichend. Alle Matratzen und die Lattenroste werden von den Wohntestern als komfortabel eingestuft. Für zwei Erwachsene nebeneinander auf einer Sitzbank ist der Platz in der Dinette allerdings etwas knapp bemessen. „Für je einen Erwachsenen mit Kind sind die Bänke ausreichend, aber der Tisch könnte etwas größer sein“, so die Wahrnehmung.

Da Toilette und Waschtisch in diesem Modell getrennt sind, bieten sie enorm viel Platz. Der Waschtisch mit Spiegel ist praktisch mit den verschiedensten Staumöglichkeiten. Für große Leute ab 1,80 Meter ist der Gang zur Toilette etwas eng. Die Toilette ist aber sehr hoch montiert. „Gut für Große, aber beim „Besteigen“ haben kleinere Kinder Probleme.“

Die Ausstattung der Küche bewerten Guzowskis als sehr gut und den Platz zum Kochen als gut. Neben dem Kühlschrank sind drei solide Schubladen. Die Kochstelle ist einfach zu handhaben
und funktionell, die Arbeitsplatte ausreichend groß.

Die Spüle könnte etwas größer im Durchmesser sein. Wenn allerdings jemand am Herd steht, ist der Gang versperrt. Die Küche profitiert vom Küchenfunktionsregal der Silver Selection.

Zwei Bereiche werden von der Silver Selection aufgewertet: Licht und Luft. Was genau gemeint ist und welche Ausstattungsmerkmale die Tester außerdem überzeugten, lesen Sie im Wohntest der Oktober-Ausgabe von Camping, Cars & Caravans. Die digitale Ausgabe des Magazins können Sie hier kostenpflichtig downloaden.

  • Info: Knaus

  • Text: Raymond Eckl

  • Bild: Guzowski

2017-08-21T15:06:21+00:00 Caravans, Wohntest|Kommentare deaktiviert für Knaus Südwind S Silver Selection im Test