|

Hyundai Tucson (2021)

Die vierte Generation

Ende des Jahres kommt die vierte Generation des Hyundai Tucson als 48-Volt-Hybrid, Vollhybrid und Benziner.

Der Hyundai Tucson hat sich seit 2004 weltweit mehr als sieben Millionen Mal verkauft. Damit ist er das erfolgreichste SUV der Marke. Der neue Tucson ist zudem das erste Hyundai SUV, das der neuen Designphilosophie „Sensuous Sportiness“ folgt. Die vierte Generation des Bestsellers präsentiert sich in einer größeren und breiteren Karosserie. Dabei werden geometrische Formen und dynamische Proportionen mit ziselierten Oberflächen kombiniert. Alles zusammen ergibt einen progressiven Look, ohne dem Tucson seine Identität als robustes SUV zu nehmen.

Foto: Hyundai

Vier Antriebsvarianten

Den neuen Tucson gibt es mit drei elektrifizierten Antrieben sowie einem reinen Verbrennungsmotor. Der Vollhybrid besteht aus einem neuen Turbomotor mit Benzindirekteinspritzung, dem 1,6-Liter T-GDI Smartstream, und einem 44,2 Kilowatt starken Elektromotor. Eine Sechsgang-Automatik überträgt die Kraft der beiden Motoren. Der Kunde kann zwischen Front- und Allradantrieb wählen. Mit einer Systemleistung von 230 PS und einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmetern ist diese Variante vorerst die stärkste.

48-Volt-Hybrid in drei Ausführungen

Kunden, die sich für einen 48-Volt-Hybrid interessieren, können zwischen drei Optionen wählen. Zum einen gibt es eine 150 PS starke Variante des 1,6-Liter T-GDI Smartstream, wahlweise mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder einem Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen. Für diesen Motor steht ausschließlich Frontantrieb zur Verfügung. Ein Allradantrieb lässt sich mit der nächststärkeren Variante kombinieren, dem 1,6-Liter T-GDI mit 180 PS und Doppelkupplungsgetriebe. In Verbindung mit dem Handschaltgetriebe ist dieser Motor auch mit Frontantrieb zu haben. Der 1,6-Liter CRDi Smartstream ist der einzige Diesel im 48-Volt-Hybrid-Programm. Er liefert 136 PS und steht ausschließlich mit Doppelkupplungsgetriebe, aber wahlweise mit Front- oder Allradantrieb zur Verfügung.

Ohne 48-Volt-Hybridsystem gibt es den 1,6-Liter T-GDI Smartstream mit 150 PS, manuellem Sechsganggetriebe und Frontantrieb. Eine Plug-in-Hybridvariante mit 1,6-Liter T-GDI-Motor und 265 PS soll im nächsten Jahr folgen.

Infobox

Sie interessieren sich für einen gebrauchten Hyundai Tucson? In CCC 8/2019 haben wir den Tucson 2.0 CRDI 4WD getestet.

Redaktion
Michael Schwarz
Michael Schwarz unterstützt das Team von Camping, Cars & Caravans seit Juni 2018 und ist Online- und Social Media-Experte.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles rund um das Thema Camping, Cars & Caravans erfahren!

+ GRATIS-Heft >>