|

Kia Sorento (2020)

Mehr Sicherheit

Ab dem dritten Quartal 2020 rollt der neue Kia Sorento zu den Händlern. Künftig gibt es ihn auch als Hybrid und Plug-in-Hybrid.

Die vierte Generation hat ein neues Außen- und Innendesign. Zudem ist der Sorento der erste Kia, bei dem die neue Midsize-SUV-Plattform des Herstellers zum Einsatz kommt. Diese Basis und die größere Karosserie machen das neue Modell zu einem variablen SUV mit bis zu drei Sitzreihen. Außerdem wird der Sorento erstmals mit elektrifiziertem Antrieb angeboten.

Erweiterter Totwinkelassistent

Als erster Kia in Europa gibt der neue Sorento dem Fahrer direkten Einblick in die toten Winkel links und rechts hinter dem Fahrzeug. Ein Totwinkelassistent mit Monitoranzeige überträgt dabei die Bilder der Seitenkameras auf das Display des digitalen Kombi-Instruments. Das System wird als Ergänzung des aktiven Totwinkelassistenten angeboten, der im Notfall zur Vermeidung einer Kollision selbstständig einen Lenk- und Bremseingriff durchführt.

Die Preise und Anhängelasten des neuen Sorento stehen noch nicht fest.

Infobox

Wer sich für einen gebrauchten Sorento interessiert, findet hier den Fahrtest des 2.2 CRDi (3. Generation).

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION