|

Land Rover Defender (2020)

Experte fürs Gelände

Den neuen Land Rover Defender gibt es – wie auch den Vorgänger – als Defender 110 mit 5+2-Sitzen und Defender 90 mit kurzem Radstand.

Eine maximale Nutzlast von 900 Kilogramm, 3,5 Tonnen maximale Anhängelast und 90 Zentimeter Wattiefe – der neue Defender ist wie geschaffen für das große Outdoor-Abenteuer. Die Basis bildet die neuentwickelte Karosserie-Architektur D7x, die drei Mal steifer sein soll als eine herkömmliche selbsttragende Karosserie.

Wie gewohnt werden die vier Räder permanent angetrieben, ein zweistufiges Verteilergetriebe sichert das Vorwärtskommen auch unter schwierigen Verhältnissen. Hinzu kommen ein sperrbares Mittendifferenzial und als Option ein aktives Hinterachs-Sperrdifferenzial. Zudem feiert das konfigurierbare Terrain Response Premiere. Damit lassen sich verschiedene Fahrzeugeinstellungen an die Umgebung anpassen.

Zum Marktstart Anfang 2020 gibt es einen Vierzylinder-Benziner mit 300 PS, einen Reihensechszylinder-Benziner mit 400 PS und Mild-Hybrid-Technologie sowie einen 2,0-Liter­-Twinturbo-­Diesel mit 200 oder 240 PS. Der Defender 110 startet bei 55.600 Euro, den Defender 90 gibt es ab 49.700 Euro.

Redaktion
Michael Schwarz
Michael Schwarz unterstützt das Team von Camping, Cars & Caravans seit Juni 2018 und ist Online- und Social Media-Experte.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel