|

Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD Sports-Line

Wohlfühl-SUV

Die SUV-Welle ebbt nicht ab, und auch Mazda
 hält jetzt für Caravaner ein passendes Modell bereit. Was der CX-5 kann, zeigt der Fahrbericht.

Seit Jahren gilt er unter Campern als der Zugwagen schlechthin: der SUV. In diesem Segment mischt auch Mazda mit seinem kleineren CX-3 und dem ausgewachsenen CX-5 mit. Seit jeher haben die Japaner aus Hiroshima den Ruf, unkaputtbar zu sein. Spitzenplätze durch alle Baureihen und über Jahre in Gebrauchtwagentests und TÜV-Statistiken sprechen für sich. Auch die zulässige Anhängelast beim CX-5 von 1.800 bis 2.000 Kilogramm ist ein gewichtiges Kaufargument. Ob sich alle Theorie in der Praxis bewahrheitet, soll der Mazda CX-5 Skyactiv-D AWD Sports-Line zeigen.

Schon auf den ersten Blick macht der große Wagen etwas her. Mazda hat seine ganz eigene sportliche optische Note gefunden, überträgt sie auch auf den CX-5. Die Karosserie ist gut verarbeitet, der Innenraum modern. Vorn und hinten haben die Passagiere auf den bequemen Sitzen genügend Platz, und auch das Kofferabteil bietet mit 503 Litern Volumen ausreichend Raum fürs Urlaubsgepäck. Nach Umlegen der Rückbanklehnen werden es dachhoch bis zu 1.620 Liter.

Im Test muss der Schöne richtig ran: Am Haken hängt ein Hobby Prestige 620 CD mit Tandemachse. Der 2,2-Liter-Diesel mit zweistufigem Turbolader und 175 PS arbeitet mit dem sechsstufigen Automatikgetriebe gut zusammen, so dass selbst bei Fahrten an der zulässigen Lastgrenze nicht der Eindruck entsteht, das Auto sei übermäßig gefordert. Das Motorengeräusch bleibt auch bei höheren Drehzahlen unaufdringlich. Die Automatik schaltet stets im richtigen Moment und seidenweich.

Dazu passt die fast schon limousinenartig komfortable Federung. Gleichzeitig gibt sich der SUV aber erstaunlich handlich und spricht auf Befehle des Fahrers spontan und direkt an. Der Allradantrieb beschert dem CX-5 eine sehr gute Traktion. Keine Angst also vor nassen Wiesen oder steilen Schotterwegen mit Caravan im Schlepp.

So empfiehlt sich der Mazda CX-5 als ausgewogener Zugwagen auch für schwere Caravans. Bei einer Fahrt mit T@b L 400 TD am Haken, bei der auch das Foto links oben entstand, ließ das souveräne Fahrverhalten den Fahrer den leichten Wohnwagen zeitweilig fast vergessen.

Der Testwagen kostet als Sports-Line mit montierten Extras wie Automatikgetriebe, adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage, Lederausstattung und Metalliclack 42.290 Euro. Ohne Optionen startet diese Version ab 37.090 Euro. Günstigster CX-5 ist der Skyactiv-G 165 Prime-Line mit 165-PS-Benziner, Sechsgang-Schaltgetriebe, Frontantrieb und 1.800 Kilogramm zulässiger Anhängelast.

Technische Daten

  • Motor: Vierzylinder–Dieselmotor mit zweistufigem Turbolader, Hubraum: 2.191 cm3, Leistung: 129 kW (175 PS) bei 4.500/min, max. Drehmoment:
420 Nm bei 2.000/min
  • Antriebsart/Getriebe: Allradantrieb, sechsstufiges Automatikgetriebe
  • Massen: Leermasse ohne Fahrer: 1.495 kg, zul. Gesamtmasse 2.125 kg, Zuladung: 630 kg, Anhängelast gebremst/ungebremst: 2.000/ 750 kg, max. zul. Anhängelast mit B-Führerschein: 1.375 kg, Leistungszuggewicht: 32,0 kg/kW
  • Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit: 204 km/h, Beschleunigung 0-100 km/h: 9,4s
  • Verbrauch: Diesel 5,5 l/100 km (solo)/ 12,2 l/100 km (Gespann)
  • CO2-Ausstoß: 144 g/km, Euro 6
  • Tankinhalt: 58 l
  • Reichweite: 1.054 km (solo)/ 475 km (Gespann)
  • Serienausstattung (Auszug): Adaptives LED-Lichtsystem, Mazda Konnektivitätskonzept u. a. mit 7-Zoll-Bildschirm, Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung und Bluetooth, Audiosystem mit Radio, CD, Internetradio und Lenkradsatellit, Bose-Soundsystem mit 9 Lautsprechern, Einparkhilfe vorn, Rückfahrkamera, zahlreiche Systeme für aktive und passive Sicherheit, Klimaautomatik, Tempomat, Alufelgen
  • Sonderausstattung: Automatikgetriebe, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelung, Pre-Crash-Safty-System und aktiver Bremseingriff, Lederausstattung, Rubinrot-Metallic
  • Grundpreis: 37.090 Euro
  • Testwagenpreis: 42.290 Euro
  • AHK abnehmbar: ca. 600 Euro
  • Versicherung: KH 18, VK 24, TK 23
Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION