|

Seat Alhambra FR 2.0 TDI

Einer für alles

Der aktuelle Seat Alhambra ist auch nach dezentem Facelift ein vielseitig nutzbarer Zugwagen mit reichlich Platz.

Alhambra und Sharan sind die letzen wirklich erfolgreichen Vertreter ihrer Gattung. Große Vielzweckkombis oder MPVs, lies Multi Purpose Vehicles, gibt es kaum mehr. Dabei können sie genau das – sie sind für viele Zwecke das richtige Auto. Als Transporter für den Einkauf beim schwedischen Möbelhaus taugen sie ebenso wie als Lounge auf Rädern für die Großfamilie. Der Alhambra ist trotz Facelift äußerlich kaum verändert und gar nicht leicht als solches zu erkennen. Muss er auch nicht, der Erfolg gibt dem Konzept und dem Auftritt schließlich recht.

Die wichtigste Neuerung beim Facelift war technischer Natur – die Motoren schaffen die Schadstoffklasse Euro 6. Im Test kommt der Zweiliter-Selbstzünder der mittleren Leistungsstufe zum Einsatz. Seine 150 PS reichen dem Vierzylinder auch im Gespann völlig, zumal der Testwagen noch den Allradantrieb 4Drive mitbringt.

Bildergalerie

Das Sportfahrwerk lässt das Dickschiff auch flott bewegt lässig laufen, dank komfortabler Sitze ist der Alhambra dennoch langstreckentauglich und den Caravan im Schlepp kann man auch auf kurvigen Sträßchen im Elsass schon mal vergessen. Elektrische Schiebetüren, Fahrassistenz-, Technologie- und Navigationspaket mit Kennzeichenerkennung, großem Display, Spurhalte- und Totwinkelassistent oder die Massagefunktion im Fahrersitz machen auch lange Urlaubstrips angenehm.

Die Preise beginnen bei 29.800 Euro für den 1,4-Liter-TSI mit 150 PS und 1,8 Tonnen Anhängelast, der getestete FR-Line mit 18-Zoll-Rädern und umfangreicher Ausstattung kostet 48.150 Euro.

Seat Alhambra FR 2.0 TDI

  • Motor: Reihen-Vierzylinder-Turbodiesel, Hubraum: 1.968 cm3, Leistung: 110 kW (150 PS) bei 3.500/min, max. Drehmoment: 340 Nm bei 1.750–3.000/min
  • Antriebsart/Getriebe: Allradantrieb, Sechsgang-Schaltgetriebe
  • Massen: Leermasse: 1.891 kg, zul. Gesamtmasse: 2.560 kg, Zuladung: 669 kg, Anhängelast gebremst/ungebremst: 2.200/750 kg, max. Anhängelast mit B-Führerschein: 940 kg, Leistungszuggewicht: 43,3 kg/kW
  • Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit: 213 km/h, Beschleunigung 0–100 km/h: 10,6 s
  • CO2-Ausstoß: 146 g/km
  • Tankinhalt: 70 l
  • Verbrauch: Diesel 5,6 l/100 km (solo)/ 10,2 l/100 km (Gespann)
  • Reichweite: 1.250 km (solo)/686 km (Gespann)
  • Serienausstattung FR_line (Auszug): Bi-Xenon-Licht mit Kurvenlicht und dynamische Leuchtweitenregulierung, Sportfahrwerk, Sportkomfortsitze vorn beheizt, Dachreling, 18-Zoll-Alufelgen mit Reifen 225/45 R 18
  • Sonderausstattung: dritte Sitzreihe (975 Euro), adaptives Fahrwerk (1.050 Euro), Panorama-Glas-Schiebedach (1.105 Euro)
  • Grundpreis: 40.810 Euro
  • Testwagenpreis: 48.150 Euro
  • AHK abnehmbar/schwenk: 705/860 Euro
Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Kostenlos Camping, Cars & Caravans kennenlernen?