|

Fährverbindungen 2019

Mit dem Gespann übers Meer

Die großen Autofähren, die auf Nord- und Ostsee, dem Nordatlantik und dem Mittelmeer unterwegs sind, bieten einen ähnlichen Komfort wie die großen Kreuzfahrtschiffe. An Bord kann man sich prima von langen Gespannfahrten erholen.

Ein Vorteil von Fährpassagen ist die entspannte Anreise – keine gefährlichen Überholmanöver auf der Autobahn, kein Gedränge, keine lästigen Staus. Manchmal ist eine Fährverbindung aber auch die einzige Möglichkeit, um den Urlaubsort überhaupt zu erreichen.

Welche Beweggründe auch immer – die großen Autofähren, die auf Nord- und Ostsee, Nordatlantik und Mittelmeer unterwegs sind, bieten einen ähnlichen Komfort wie große Kreuzfahrtschiffe. Es gibt Restaurants an Bord, Kinos und Showbühnen, Swimmingpools und Wellnessbereiche, ja sogar Einkaufspassagen.

Camping, Cars & Caravans hat fünf Tipps für die nächste Fährreise mit oder ohne Wohnwagen zusammengefasst:

  • 1

    Frühzeitig buchen und Preise vergleichen, um höchst mögliche Rabatte zu sichern. Auf den Ticketpreis wirken sich die Reisezeiten (Hoch- oder Nebensaison, Werktag oder Wochenende, Tag oder Nacht) ebenso aus wie die Personenanzahl, die Fahrzeugabmessungen oder die Art der Unterbringung an Bord.

  • 2

    Je nach Dauer der Fährüberfahrt stehen Aufenthaltsräume, Ruhebereiche und Kabinen verschiedener Kategorien zur Verfügung. Auf einigen Mittelmeerrouten bieten einzelne Reedereien auch „Camping an Bord“ an. Dabei übernachtet der Reisende im eigenen Caravan und spart so die Kosten für die Übernachtung.

  • 3

    Einige Fährgesellschaften bieten Bonusprogramme und/oder Clubvorteile an. Die Punkte, die beim Ticketkauf gesammelt werden, lassen sich in Bord-Restaurants und -Shops oder bei der nächsten Buchung einlösen.

  • 4

    Senioren und Jugendliche können oft bis zu 20 Prozent sparen.

  • 5

    Wird zur Hin- auch gleich die Rückfahrt gebucht, gibt es häufig ebenfalls Rabatt.

Infobox

Informationen zu den Fährverbindungen in Europa und spezielle Angebote für Caravaner finden Sie im Fähren-Spezial in Camping, Cars & Caravans 3/2019.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel