|

Autobahn-Maut in Österreich

Fünf Strecken ohne Pickerl

Ab dem 15. Dezember 2019 sind vorraussichtlich fünf österreichische Autobahnabschnitte von der Maut befreit.

Das österreichische Parlament hat beschlossen, dass folgende Strecken künftig von der Maut befreit werden sollen:

  • Westautobahn A1 (Walserberg bis Salzburg-Nord), Land Salzburg
  • A7 (Mühlkreisautobahn – wird noch gebaut), Oberösterreich
  • Inntalautobahn A12 (ab der deutschen Grenze bis Kufstein-Süd), Tirol
  • A14 (Hörbranz bis Hohenems), Vorarlberg
  • A26 (Linzer Autobahn), Oberösterreich

Voraussetzung für den Wegfall der Vignettenpflicht ist allerdings, dass auch der österreichische Bundesrat am 5. Dezember 2019 zustimmt.

Urlauber können dann ohne Vignette mit dem Gespann bis Kufstein-Süd (A12) und Salzburg (A1) fahren. Zudem ermöglicht die Rücknahme der Vignettenpflicht auf der Vorarlberger Autobahn A14 freie Fahrt von Deutschland aus in die Schweiz von Hörbranz bis Hohenems.

Auf allen anderen Autobahnen in Österreich ist das Pickerl für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen weiterhin obligatorisch. Für 2020 kostet die Zehntages-Vignette 9,40 Euro, für´s ganze Jahr werden 91,10 Euro fällig.

Redaktion
Michael Schwarz
Michael Schwarz unterstützt das Team von Camping, Cars & Caravans seit Juni 2018 und ist Online- und Social Media-Experte.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel