|

Teleskop-Wohnwagen Beauer 3X

Der kleine Gernegroß

Der französische Hersteller Beauer hat einen ausziehbaren Wohnwagen im Sortiment. Innerhalb von nur 60 Sekunden verwandelt er sich von einem kompakten Anhänger in eine geräumige und mondäne Wohnlandschaft. Das Geheimnis steckt in seiner ausgeklügelten Technik.

Caravaner kennen das Dilemma: Man möchte mit der ganzen Familie in den Urlaub – aber ungern einen riesigen Anhänger ziehen. Wie man viel Wohnfläche in einen kleinen Anhänger packt, zeigt der französische Hersteller Beauer mit einem besonderen Trick.

Video

Wie sich der Beauer von einem kleinen, unscheinbaren Wohnanhänger in eine große Camping-Oase verwandelt, zeigt dieses Video.

Bei der Fahrt klein - beim Wohnen groß

Innerhalb von nur 60 Sekunden verwandelt sich der Beauer vom kompakten Anhänger in einen Wohnwagen mit vier Schlafplätzen, Küche und Bad. Das Geheimnis liegt in seiner patentierten Teleskop-Technik, oder besser: dem sog. Gigogne-Prinzip, das es ermöglicht, 2 Module horizontal auszufahren, um die Wohnfläche zu verdreifachen. In der eingefahrenen, kompakten Position sind die Möbel im Inneren ineinander verschachtelt. Während des Ausklappvorgangs stellen sich die Möbel von selbst an den richtigen Platz.

Von einer kompakten Grundfläche ab 4 Quadratmetern werden so bis zu 28 qm Wohnfläche, je nach Variante: Das Modell 2X wächst von vier auf acht Quadratmeter, der 3X-Tripel von vier auf zwölf Quadratmeter und der mächtige 3X-Plus von elf auf 28 Quadratmeter Wohnraum. Die Idee stammt vom Franzosen Eric Beau, der seit 2009 an seinem verschachtelten Caravan tüftelt. Nach sechs Jahren Konstruktions- und Entwicklungszeit und drei Prototypen war sie patentreif. Beauer besuchte Messen in Frankreich und baut seine Anhänger nun in Kleinserie.

Das Design ist nicht Selbstzweck

Doch nicht nur der Mechanismus ist unverwechselbar, sondern auch das Design des Beauer: seine rundlich, kompakte Form erinnert an die Wohnwagen der 60er Jahre. Das hat nach Auskunft des Erbauers weniger mit Nostalgie, sondern mit geringerem Luftwiderstand zu tun. Der Innenraum des 1.200 Kilogramm schweren Caravans ist in mehrere Wohnparzellen aufgeteilt. Serienmäßig kommt der Beauer modern daher mit silbergrauen und schwarzen Möbeln. Der Kunde kann Farbe der Polsterung und einige andere Farbakzente selbst wählen.

Der Mechanismus des Beauer hat nicht nur praktische Vorteile beim Rangieren. Stellt man ihn in zusammengeschobener Position ab, sorgt das Prinzip der Verschachtelung nach Auskunft des Herstellers auch noch dafür, dass die Anhänger einbruchsicher sind. Denn wenn sich der Beauer zusammenfaltet, klappen sich seine Böden als unüberwindbare Barrieren vor die Seitenfenster. Und die Eingangstüre verschwindet sogar komplett im Inneren des Anhängers.

Die Preise für die ausziehbaren Caravans liegen zwischen 16.000 und 36.000 Euro.

Bildergalerie

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Kennen Sie die schon?

111 interessante und aufregende Plätze für Camper