Das Anhängersteuergerät von Jaeger kann mit ETC aufgerüstet werden, was die Kontrolle der Beleuchtung für Einzelpersonen ermöglicht. Bild: Jaeger.

Mit der Software Easy Trailer Check (ETC) ermöglicht Jaeger, die Caravanbeleuchtung ohne zweite Person zu kontrollieren. Wie funktioniert’s? Der Fahrer macht die Zündung an und drückt auf die Warnblinkanlage. Das Steuergerät geht in den Standby-Betrieb. Nun setzt er den Anhänger auf die Kupplung und verbindet ihn mit der Anhängersteckdose. Das Steuergerät startet daraufhin eine 30- bis 40-sekündige Testroutine, bei der die fünf Caravan-Leuchten nacheinander aktiviert werden. Der Fahrer kann so hinter dem Wagen stehend kontrollieren, ob alle Leuchten funktionstüchtig sind.

ETC führt Jaeger sukzessive für die Nach- oder Umrüstung bei Pkw ein, die über einen CAN-Bus verfügen. Bei den neuen Premium-Elektrosätzen ist es ein kostenloser Bestandteil. Wer bereits einen E-Satz von Jaeger automotive hat, kann durch einen einfachen Austausch des Anhängersteuergerätes ein Upgrade auch auf die ETC-Funktion erreichen. Bei einem Upgrade von älteren E-Sätzen kostet das Steuergerät je nach Fahrzeugmodell zwischen 99 und 129 Euro. Ob der E-Satz von Jaeger stammt, ist meist am Logo auf der Steckdose erkennbar. Auf Nummer sicher geht man am Anhängersteuergerät. Darauf ist die Teilenummer angebracht, die bei der Bestellung weiterhilft. Es ist in der Regel im Kofferraum verbaut hinter der linken oder rechten Seitenverkleidung. Mehr unter auf der Website von Jaeger.

2017-04-15T15:27:18+00:00 Praxis|Kommentare deaktiviert für Für Einzelkämpfer