Für Reisen innerhalb der EU gelten für das Ein- und Ausreisen von Haustieren folgende Bestimmungen:

Das Tier muss einen Heimtierausweis besitzen, indem alle Informationen zum Tier und seinem Halter eingetragen sind. Darin sind außerdem alle Krankheiten und Tierarztaufenthalte gespeichert. Vorschriftsmäßige Impfungen und das Tragen eines Mikrochips sind zum Mitbringen des eigenen Haustiers unumgänglich.

Für Camper gilt: Vorab beim Campingplatz klären, ob Haustiere erlaubt sind und was die Hausordnung sagt.

Damit die Reise unbesorgt starten kann, sollten Reisende jedoch schon bei der Anfahrt unnötige Stresssituationen für das Tier vermeiden. Camper fahren am besten nachts oder morgens los, legen alle zwei Stunden eine Pause ein, geben dem Tier genügend zu trinken und füttern sie in kleinen Mengen.

Wichtig: Während der Autofahrt ist außerdem die Sicherheit des Tieres. Es gibt verschiedene Transportboxen, die entsprechend im Auto oder Gespann befestigt werden müssen, damit die Tiere im Falle einer Vollbremsung oder eines Unfalls ausreichend geschützt sind.

Übrigens: Hersteller wie Hymer oder Fiamma bieten mittlerweile auf Campingfahrzeug zugeschnittene Transportlösungen. Der Campingbus-Ausbauer Dogscamper bietet eine Komplettlösung für Hund und Mensch.

Weitere Informationen: Anwalt.org /Foto: Fotolia

2017-06-07T11:53:36+00:00 Reise, Tipps & Termine|Kommentare deaktiviert für Regeln für Haustier & Urlaub