|

Fendt Saphir

Einstieg für alle

Fendt renoviert seinen Saphir für 2019 innen mit einem feinen neuen Look, verzichtet auf Bi-Color an den Klappen und optimiert so einige Grundrisse.

Für 2019 hat Fendt den Einsteiger Saphir komplett modernisiert. Mit Möbeln im Farbton Kastanie-Moretti und zwei neuen Polsterstoffen will er mit sanft gerundeten Dachschränken und neuem Dekor eine breite Zielgruppe überzeugen.

Neues Möbeldesign für den Saphir

Das neue Möbeldesign ist mit anthrazitfarbenen Beschlägen bestens auf die neuen Stoffvarianten Cremona und Gilio abgestimmt. Auch die Schalter, Steckdosen und Lüfterrosetten sind in Anthrazit gehalten und passen so bestens ins Gesamtbild. Die Küchen sind in heller, matter Oberflächenoptik eingerichtet und nehmen mit anthrazitfarbenen Verschlüssen ihrerseits das Designkonzept auf. Moderne helle Schichtstoffe decken dazu passend die Küchenarbeitsplatten, alle Ablagen und die Tischoberflächen.

Grundrisse für Paare und Familien

Auch der neue Saphir wendet sich sowohl an anspruchsvolle Paare – die typische Fendt-Klientel – wie auch an Familien, welche die Wertigkeit eines Fendts zu schätzen wissen. Sind doch von den zwölf Grundrissen zwei mittelgroße Reisewagen mit Stockbetten versehen. Der 560 SKM und der 650 SKM haben dazu beide eine Mitteldinette und die Küche über der Achse. Der kürzere 560er hat im Heck neben dem Stockbett ein großes Bad mit separater Dusche und vorne quer ein französisches Bett. Der 650 SKM kombiniert im Bug ein längs eingebautes französisches Bett mit klassischem Längsbad und hat dafür im Heck ein Kinderzimmer. Kleinere Familiengrundrisse finden sich nur beim Bianco. Die weiteren Grundrisse bedienen vom kompakten 445 TFB bis zum Tandemachser 700 SGD die Bandbreite der Ansprüche an Größe und Gestaltung moderner Caravans.

Änderungen im Detail

Neben dem neuen optischen Konzept gibt es einiges an Änderungen im Detail. So haben jetzt alle Seitenauszüge in den Saphir-Küchen Selbsteinzüge mit Dämpfung, in Rundsitzgruppen gibt es dreiteilige Gardinen. Für die beiden großen 700er-Grundrisse ist optional auch eine Warmwasser-Heizung von Alde samt Warmwasser-Fußbodenheizung zu haben. Alle Gasheizungen im Saphir sind mit einer praktischen Zündautomatik ausgestattet. Außerdem setzt Fendt auf moderne Technik: Per iNet-Box lässt sich in den Caravans iNet-fähige Technik steuern. Einzelbettengrundrisse bekommen fünf Zentimeter breitere Betten. Die Preise für den Saphir liegen zwischen 19.990 Euro für den 445 TFB und 33.930 Euro für den 700 SGDW mit Warmwasser-Heizung.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION