|

Sterckeman Alizé Connect 560 CP

Savoir-vivre

Mit dem Alizé Connect mit Queensbett bietet Sterckeman einen besonderen Grundriss in der Oberklasse – was kann der noble Franzose noch?

Die neue Sterckeman-Oberklasse darf als Knaller gelten – mit so ziemlich allem, was des verwöhnten Campers Herz begehrt und einem Preis, den man bisher bei französischen Caravans kaum erwartet.

Der Aufbau des Sterckeman Alizé Connect 560 CP ist komplett in GfK gefertigt. Flach anliegende Rahmenfenster, eine modern gestaltete Bugmaske mit großem Oberlicht, dazu eine Deichselabdeckung sowie schwarze Alufelgen sollen Eindruck machen. Wie auch die dynamischen Blinker in den großen hinteren Rangiergriffen und die dunkle Folierung im Bereich der Fenster. Das helle Mobiliar folgt quergeflammt den aktuellen Trends für Caravaneinrichtungen. Weiße Oberschrankböden und dunkle Griffleisten spielen dabei mit Kontrasten.

Bildergalerie

Ausstattung & Preis

Im Profitest tritt der erste Alizé Connect an, ein 560 CP mit Queensbett und Raumbad im Heck und der Rundsitzgruppe im Bug. Er wartet technisch mit allem auf, was in der Oberklasse heute zum guten Ton gehört – Combi-Heizung mit iNet, Hochkühlschrank, Panoramadachhauben und Ersatzrad sind ebenso an Bord wie ein Backofen, die elektrische Einstiegsstufe, der City-Wasseranschluss oder die Vorverkabelung für Sat-, Klima- und Solaranlage wie für die Bordbatterie. So liegt aber sein Preis in Regionen, die man bei einem Sterckeman erst einmal nicht erwartet: Der 560 CP steigt mit 31.490 Euro ein und unser Testwagen kostet 33.980 Euro.

Fazit

Ein Sterckeman in der Oberklasse, über 30.000 Euro für einen französischen Caravan – da heben nicht nur altgediente Testprofis die Brauen. Da der Preis für den Alizé Connect 560 CP auf alle Fälle Oberklasse ist, liegen die Erwartungen an diesen Franzosen schon deutlich höher als an seine Vorgänger in vergangenen Profitests. Doch er kann in den meisten Disziplinen, bis auf die Fahrdynamik, überzeugen. Und dies nicht nur wegen der tollen Ausstattung. Der Wohnwagen ist grundsätzlich gut gebaut und sauber verarbeitet. Seine besondere Note dürfte auch so manchen anspruchsvolleren Camper ansprechen, der auf französisches Savoir-vivre steht.

Den ausführlichen Profitest zum Sterckeman Alizé Connect 560 CP lesen Sie in Camping, Cars & Caravans 4/2020.

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION