|

Daimler-Fahrzeugstudie

Mercedes-Benz GLC Fuel Cell 2018

Das Vorserienfahrzeug des GLC Fuel Cell kombiniert die Brennstoffzelle mit der Plug-in-Hybrid-Technik.

Mercedes-Benz arbeitet seit mehreren Fahrzeuggenerationen an der Brennstoffzellentechnologie. Die aktuelle Entwicklungsstufe wird derzeit auf Basis des GLC erprobt.

Das Vorserienfahrzeug kombiniert die Brennstoffzelle mit der Plug-in-Hybrid-Technik. Die Wasserstofftanks sind im aufprallgeschützten Bereich zwischen den Fahrzeugachsen eingebaut und erhalten zusätzlichen Schutz durch einen Hilfsrahmen. Für den Fall eines Crashs wurden weitere umfangreiche Maßnahmen umgesetzt, wie ein mehrstufiges Ventilsystem und eine Schutzschaltung zur Absicherung des Hochvolt-Netzes.

Damit wird ein vergleichbares Sicherheitsniveau wie bei konventionellen Fahrzeugen erreicht. Der GLC Fuel Cell soll bei 200 PS rund 400 Newtonmeter leisten – genug für einen Caravan.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION