|

Mercedes-Benz E-Klasse (2020)

Mehr Sportlichkeit

Im Sommer kommt die überarbeitete E-Klasse von Mercedes-Benz zu den Händlern. Neu ist ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 48-Volt-Bordnetz und integriertem Starter-Generator.

Die E-Klasse ist die meistverkaufte Baureihe bei Mercedes-Benz und mit bis zu 2.100 kg Anhängelast schon immer ein prima Zugwagen. Nun bekommt das im Werk Sindelfingen produzierte Erfolgsmodell eine umfassende Auffrischung. Dynamischer sollen Limousine und T-Modell werden, dafür wird die Avantgarde-Version mit ihrem sportlicheren Außendesign jetzt Serie. Innen hat das Cockpit eine digitale Auffrischung erfahren. Die beiden 10,25 Zoll großen Bildschirme vermitteln die Informationen des MBUX-Kommunikationssystems. Das Motorenangebot der E-Klasse bleibt dagegen weitgehend unverändert. Neu ist ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 48-Volt-Bordnetz sowie einem integrierten Starter-Generator. Die überarbeitete E-Klasse kommt im Sommer in den Handel, die Preise stehen noch nicht fest.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION