|

Raptor XC Offroad Camper

Camper auf Abwegen

Raptoren waren in der Kreidezeit schnelle und schlaue Räuber, die Angst und Schrecken verbreiteten. Nun - ganz so gefährlich scheint der Raptor XC von Campravan nicht zu sein. Auch, wenn er ziemlich martialisch daherkommt. Ein echter Räuber ist er aber allemal. Und das in doppeltem Sinn.

Der geniale, erweiterbare Raptor XC verfügt über einen Slide-Out direkt über der Heckklappe. So wird aus dem kompakten Teardrop ein vollwertiger Caravan für eine vierköpfige Familie. Im vollständig ausgebauten Zustand bietet der Camper genug Platz für ein Hauptschlafzimmer, eine Innenküche, ein Nassbad und einen großen Essbereich. Der Raptor macht seinem Namen also alle Ehre: er „erbeutet“ sich durch sein smartes Konzept mehr Raum – und schafft es durch seine Geländefähigkeit sich außergewöhnliche Stellplätze zu erobern.

Die Nachfrage nach Wohnwagen wird auch in 2022 ungebrochen hoch sein. Viele Caravaner haben jedoch Sehnsucht nach größerer Mobilität und etwas mehr „Abenteuer“. Warum nicht auch mal abseits befestigter Straßen unterwegs sein? Die langen Überhänge normaler Wohnwagen limitieren diesen Wunsch aber sehr schnell. Der Teardrop-Camper Raptor XC von Campravan verbindet die beiden Widersprüche und bietet dank seines ausgeklügelten Designs auch viel Platz.

Gebaut wird der Raptor XC bei Campravan in der Türkei. Seinen Weg nach Europa findet er über den Generalimporteur „Hunter@Nature Raptor offroad Caravan“ in Geggingen auf der schwäbischen Alb. Der Herstller zeigt mit dem Raptor XC sein gesamtes langjähriges Know-How aus dem Maschinenbau: Stahlchassis, Einzelradaufhängung – auf Wunsch mit Luftfederung und ein kantiger Aufbaus in Aluminium-Sandwichbauweise mit XPS Isolierung sowie grobe BFGoodrich-Geleändebereifung lassen den kompakten Teardrop-Anhänger schon im äußeren Erscheinungsbild deutlich von den „braven“ Wohnmobilen europäischer Hersteller abheben. Sein Name leitet sich übrigens weniger von den Dinosauriern ab, sondern von der im Offroad-Bereich beliebten schlag- und kraztfesten U-Pol Raptor-Beschichtung.

Harte Schale - weicher Kern.

Der Raptor kommt ziemlich martialisch daher – doch das ändert sich, wenn man einsteigt. Dann überrascht der Geländegänger mit einem ungewohnt lichtdurchfluteten und freundlichen Interieur. Erreicht wird das durch ein 102 x 158 cm großes Panoramafenser im Dach.

Dank Heckauszug ist der Campravan Raptor XC aber auch ein echtes Raumwunder: es verlängert den kompakten Raptor XC um zwei Meter auf knapp sieben Meter Länge. So soll der Raptor XC bis zu drei Personen einem komfortablen Sitzbereich, eine vollwertige Küche, ein saparates Bad und einen vollständig abgetrennten Schlafbereich bieten. Der mechanische Auszug kann auf Wunsch durch einen Elektromotor mit Fernbedienung unterstützt werden, wie uns Michael Wagner, vom Generalimporteur „Hunter@Nature Raptor offroad Caravan“ verrät.

 

Intelligentes Raumkonzept

Der Raptor „erbeutet“ sich ziemlich viel Wohnraum: Während im Heckauszug das Schlafzimmer untergebracht ist, befinden sich Küchenzeile und Essbereich im Haupraum, der durch die die beiden seitlichen Fenster und dem großen Dachfenster ein echtes Outdoor-Erlebnis zulässt. Selbst an Regentagen fällt einem im Raptor XC die Decke nicht auf den Kopf.

Die Küche bietet mit Spüle, Zweiflammenkocher und einem 75 Liter Kühlschrank alles, was das Camperherz begehrt. Die L-Förmige Sitzgruppe am Tisch kann zu einem zusätzlichen Bett umgewandelt werden, das mit 90 x 190 Zentimeter ausreichend groß ist. An die Küche schließt sich die Nasszelle mit Waschecken, Toilette und Dusche an.

Ausstellung in Kalkaar und Bad Kissingen geplant

„Hunter@Nature Raptor offroad Caravan“ plant, den Raptor XC und seine anderen Offroad-tauglichen Caravans im Laufe des Jahres 2022 auf verschiedenen deutschen Wohnmobilausstellungen zu zeigen, unter anderem vom 25.-27 März 2022 4*4 rhein-waal in Kalkar und vom
15.-19. Juni 2022 Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen .

Und Michael Wagner von gibt uns ein klitzekleines Preview auf eine Neuhet, die er auf der Messe Düsseldorf auszustellen plant: den „Raptor X“, der – wenn man ihm glauben schenken darf – „alles bisher dagewesene im Bereich der Offroad-Wohnwagen in den Schatten stellen wird“.

Wir sind gespannt…

Bildergalerie

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Kennen Sie die schon?

111 interessante und aufregende Plätze für Camper