> Glamping im Indoor-Regenwald Tropical Islands

Glamping im größten Indoor-Regenwald der Welt

16.01.2024
Text: Christian Prager | Bild: Tropical Islands

Vor den Toren Berlins steht seit 20 Jahren eine richtige Wunderwelt, genannt Tropical Islands. Hier befindet sich der größte Indoor-Regenwald der Welt mit einer riesigen Sand- und Badelandschaft mit Lagunen und Rutschen – und zwei Glamping-Dörfern.

Unendlich ragt es in die Höhe, und bei uns heißt es nur noch „das Ding“. Außergewöhnlich ist es – Tropical Islands heißt es. Die riesengroße Halle ist die zweitgrößte freistehende Halle der Welt. Sie steht am Rande des Spreewaldes in Brandenburg, 60 Kilometer südöstlich von Berlin. Wenn man das Ding zum ersten Mal von der Ferne erblickt, ist es das hässlichste Gebäude, das man sich nur denken kann. Ein riesengroßer Schandfleck in der Landschaft, aber dieses Ding ist im Ganzen ein wahres Camping- und Urlaubsparadies mit einem spektakulären Innenleben und viel Drumherum, was man sich von außen überhaupt nicht vorstellen kann.

Die riesige Halle verbirgt ein wahres Tropenparadies.

Das Ding war geplant als riesengroße Halle für den Bau von Luftfahrtschiffen. Etwa 450 Meter lang, 250 Meter breit und 110 Meter hoch. Man kann drinnen mit einem Fesselballon bis unter die Decke fahren und der Eiffelturm würde quergelegt hineinpassen. Dann kam ein malayischer Investor und verwirklichte einen tropischen Traum auf dem 52. Breitengrad. Heute gehört das gesamte Areal einem spanischen Freizeitpark-Konsortium.

Mitten im größten tropischen Indoor-Regenwald gibt es im Sand zwei Glampingdörfer, die für eine tropische Nacht gemietet werden können.
Tropical Islands will Erholung und Spaß für jede Altersgruppe bei jeder Wetterlage bieten. Poollandschaften, Rutschen, Wellness und Massage sind ebenso integriert wie Ballonfahrten oder eine Mini-Safari.

Im Zentrum steht der größte Indoor-Regenwald der Welt mit einer riesigen Sand- und Badelandschaft mit Lagunen und Rutschen. Dort fliegen Vögel frei herum, da sind Papageien, Reiher und Flamingos, die mit den Gästen flanieren. Mehrere Restaurants- und Snack-Stationen stehen unter echten Palmen.

Was am meisten fasziniert: Es gibt zwei Glampingdörfer. Eines nennt sich Sunset Camp, das andere Rainforest Camp. Die Kapazität ist relativ groß. Hier stehen über 100 Zelte mit Matratzen, Bettzeug und Liegestühlen. Alle Zelte befinden sich auf Sand an der Südseelagune. Dort kann die ganze Nacht über geplanscht und die spezielle Camping-Atmosphäre einer tropischen Nacht erlebt werden.

Für die Camper ist rund um die Uhr eine Bar offen. Im Saunabereich im südostasiatischen Style gibt es bis 21 Uhr stündlich Aufgüsse von Hand. Eine absolute Ruhe-Oase. Man fühlt sich dort wirklich wie im Wellnessbereich eines 5-Sterne-Resorts in Angkor Wat. Von außen ist der nächtliche Blick auf das angestrahlte Ding irgendwie galaktisch und surreal. Nur die NASA hat ein größeres, freistehendes Gebäude ohne Säulen, das Kennedy Space Center in Florida.

In Blickweite vom Tropical Islands ist der gleichnamige Campingpark mit den unterschiedlichsten Übernachtungsmöglichkeiten.

Infobox

Kosten fürs Tropical Islands ohne Übernachtung

Das Tages-Ticket Tropen Pur kostet für Erwachsene von Montag bis Freitag 47,90 Euro und am Wochenende und Feiertags 49,90 Euro. Kinder (4 bis 11 Jahre) zahlen 37,90 Euro bzw. 38,90 Euro. Das Tages-Ticket für die Sauna kostet 14 bzw. 8 Euro extra.

Ohne Übernachtung kosten Tropen & Sauna für Erwachsene 57,90 Euro (ermäßigt 45,90 €) an Wochentagen und 59,90 Euro (ermäßigt 46,90 €) am Wochenende. Das Evening Special von 18 bis 23.30 Uhr gibt es an ausgewählten Terminen Sonntags bis Donnerstag für regulär 27,90 Euro, Kinder von vier bis elf Jahren zahlen 21,90 Euro. Family Tickets gelten für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder, sie kosten ab 119,90 Euro (an ausgewählten Tagen). Das Tages-Ticket Tropen Pur berechtigt auch zum Eintritt in den Außenbereich Amazonia von 8 bis 23.30 Uhr.

Campingpark Tropical Islands

Apropos freistehend: Neben dem Ding gibt es den Campingpark Tropical Islands mit knapp 100 Stellplätzen für Wohnwagen, einem Zeltplatz für hundert Zelte und ganz vielen Glamping-Bungalows. Reisemobile dürfen auf den Stellplätzen an den Parkplätzen stehen. Alles eingebettet in einen für Brandenburg so typischen Kiefernwald. Der Platz bietet optimale Versorgung und direkten Blick auf das Ding. Aber das Beste: Während normale Besucher bis zu 50 Euro Eintritt zahlen, kommen Campinggäste so rein. Der Eintritt ins Tropical Islands ist im Campingpreis enthalten, wenn man einen Tag vorher gebucht hat. Da muss man doch hin – oder?

Infobox

Infos Campingplatz Tropical Islands

  • Adresse: Tropical Islands Camping, Tropical-Islands-Allee 1, 15910 Krausnick, Tel.: 0354/77605050, welcome@tropical-islands.de, www.tropical-islands.de
  • Ganzjährig geöffnet
  • Der Campingplatz Tropical Islands bietet 91 Stellplätze für Touristen, ein großes Sanitär mit Duschen, Einzelwaschkabine, Geschirrspülbecken.
  • Die Versorgung beschränkt sich auf Brötchenservice, Imbiss, Lebensmittelladen. Es gibt eine überdachte Kochgelegenheit, Camping- und Freizeitartikelladen. Viel Fläche ist an Mobilheime vergeben.
  • Preise: Caravan-Stellplatz 10 bis 18 Euro, Erwachsener 8 bis 10 Euro, Kinder 6 bis 14 Jahre 5,50 Euro, Hunde 3,50 Euro, Vergleichspreis 35,90 Euro
  • Das kostet das Tages-Ticket Tropen Pur für Erwachsene von Montag bis Freitag: 47,90 Euro und am Wochenende und Feiertags 49,90 Euro. Kinder (4 bis 11 Jahre) zahlen 37,90 Euro bzw. 38,90 Euro. Achtung: Dies ist in der Campinggebühr bereits inbegriffen. Das Tages-Ticket für die Sauna kostet 14 bzw. 8 Euro extra.
  • In der in der Campinggebühr bereits inbegriffen ist der Eintritt ins Tropical Islands.
AKTUELLE AUSGABE
03/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image