Kabe 2018

Traditionelle Werte

Kabe – ein Unternehmen, das vor 60 Jahren aus Eigenbedarf gegründet wurde und ganz lapidar nach den Initialen des Gründers Karl Blomqvist, gesprochen Ka Be, benannt wurde, legt zum 60. Jubiläum einen Zahn zu. Das seit rund elf Jahren fast unveränderte Design der Modelle Edelstein, Royal, Imperial und Hacienda wurde mehr oder weniger komplett runderneuert, der Einsteiger Classic bekommt das Oberteil des 2017er Royal.

Alle anderen erhalten eine komplett neue Karosserie. Angefangen mit der Front: eine neue, formschöne Klappe für den Gaskasten mit noch niedrigerer Kante zum einfachen Beladen. Ein neues großes Bugfenster sitzt in einem eigenen, neuen GfK-Rahmen, um die Dichtigkeit zu garantieren. Die Grundrisse mit Frontküche haben zudem eine große, getönte Dachhaube serienmäßig. Für die anderen Modelle ist die Haube gegen Aufpreis zu haben. Nur schade, dass man weder Fenster noch Haube öffnen kann. Dafür ist das Vorderteil jetzt reparaturfreundlich zweiteilig ausgelegt und besitzt schöne integrierte verchromte Griffe und LED-Positionsleuchten. Die Dachkonstruktion ist jetzt einteilig und somit fugenfrei, was zusammen mit einer Aluplatte auf der Innenseite für eine höhere Belastbarkeit sorgt. Das Heck besteht aus einem schönen, zweiteiligen Kunststoff-Formteil mit integrierten Griffen und LED-Leuchten. Die dritte Bremsleuchte, der Kabe-Schriftzug in beleuchteten Buchstaben, ist sozusagen das i-Tüpfelchen. Zusammengehalten wird die Heck-, Seitenwand-, Dach- und Bug-Konstruktion von neuen, größeren Profilen mit Kederleiste, die sich wunderbar in das aerodynamische Design einpassen.

 

2017-09-20T12:43:43+00:00 Caravan Neuheiten, Caravans|Kommentare deaktiviert für Kabe 2018