|

Maxi-Cosi

Kindersitz mit Airbag

Maxi-Cosi hat den ersten Kindersitz mit eingebauten Airbags entwickelt. Zwei Luftpolster sollen den Nacken des Kindes bei einem Aufprall noch besser schützen.

Von Maxi-Cosi gibt es den weltweit ersten Kinderautositz mit eingebauten Airbags. Bei einem Zusammenstoß werden innerhalb von 0,05 Sekunden zwei in die Schulterpolster des Axiss Fix Air integrierte Airbags mit CO2 gefüllt. Dadurch sollen die auf den Nacken des Kindes einwirkenden Kräfte im Vergleich mit vorwärtsgerichteten Standardkindersitzen um bis zu 55 Prozent reduziert werden.

Das Auslösesystem in der Rückseite des Maxi-Cosi erkennt eine Kollision in 0,015 Sekunden. Rund eine Sekunde nach dem Aufprall sollen sich die Airbags wieder entleeren und so den Kopf des Kindes sanft abfedern. Der Axiss Fix Air verfügt über Isofix und ist für Kinder mit einer Körpergröße zwischen 61 und 105 Zentimetern geeignet. Die UVP liegt bei 649,90 Euro.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION