Peugeots großer hochgelegter Allroad-Kombi 508 RXH empfiehlt sich auf den ersten Blick als Zugwagen: Langer Radstand und relativ kurze Überhänge bürgen für gute Fahrstabilität. Dies mit kräftigen Motoren kombiniert, lässt ausgezeichnete Zugwageneigenschaften erwarten – und natürlich entsprechende Anhängelasten. Es gibt den RXH als Zweiliter-Diesel mit Sechsgang-Handschaltung und 180 PS mit 1.475 Kilo Anhängelast.

no images were found

Oder aber als feinstaubtaugliche Hybrid-Version. Da leistet der Zweiliter-Diesel 163 PS und der Elektromotor an der Hinterachse 37 PS. Dieser E-Motor treibt dann die Hinterachse an und sorgt nicht nur für den rein elektrischen Vortrieb, sondern auch für den Allrad-Modus, der allerdings manuell zugeschaltet werden muss. Das maximale Drehmoment beträgt nun 450 Newtonmeter, da beide Motoren zusammen arbeiten, die Anhängelast aber nur noch 1.100 Kilo.

Die Kraft überträgt im Hybrid ein Sechsstufen-Automatikgetriebe. Diesem mutet Peugeot generell in jedem Modell weniger Anhängelast zu als Handschaltern – und die Hybrid-Technik birgt wohl weitere Probleme. Zusätzlich begrenzt Peugeot auch noch das Zuggesamtgewicht. Das ist für Caravaner deutlich zu wenig.

Dafür besticht er bei moderatem Tempo solo mit hervorragenden Verbrauchswerten und begnügt sich auch im Gespann mit zehn Liter Diesel auf 100 Kilometer. Der hoch komfortable Kombi ist außerdem die pure Freude auf der Langstrecke. In der Stadt schafft er sehr vorsichtig gefahren kurze Strecken rein elektrisch und auch im Mischbetrieb kann er hier unter vier Litern bleiben.

Wer also nur ein oder zweimal im Jahr einen leichteren Wohnwagen bewegt, kann den Hybrid in die engere Wahl ziehen. Für ausgewachsene Caravans ist er leider nicht geeignet. Der höhere Anschaffungspreis will freilich überlegt sein, da bei flotter Fahrweise der Verbrauchsvorteil nicht mehr so deutlich ausfällt. Der Hybrid kostet mit 45.100 Euro immerhin 3.000 Euro mehr als der normale Diesel. Wer Komfort und Sicherheit im RXH mit den reichlich gebotenen Extras noch weiter steigern möchte, kommt leicht über die 50.000-Euro-Grenze.

Peugeot 508 RXH Hybrid4

Motor: Reihen-Vierzylinder-Turbodiesel, Hubraum: 1.997 cm3, Leistung: 120 kW (163 PS) bei 3.850/min, max. Drehmoment: 300 Nm bei 1.750/min
Antriebsart/Getriebe: Allradantrieb, Sechsstufen-Automatikgetriebe
Massen: Leermasse: 1.880 kg, zul. Gesamtmasse: 2.325 kg, Zuladung: 445 kg, Anhängelast gebremst/ungebremst: 1.100/750 kg, zul. Zuggesamtgewicht: 3.125 kg, max. Anhängelast mit B-Führerschein: 1.100 kg, Leistungszuggewicht: 26,0 kg/kW
Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit: 213 km/h, Beschleunigung 0–100 km/h: 8,8 s
CO2-Ausstoß: 109 g/km
Tankinhalt: 72 l
Verbrauch: Diesel 4,6 l/100 km (solo)/ 10,1 l/100 km (Gespann)
Reichweite: 1.565 km (solo)/712 km (Gespann)
Serienausstattung (Auszug): Kopf-, Front-, Seitenairbags, ABS, Bremsassistent, ESP, ASR, Einparkhilfe, Navi, Geschwindigkeitsregelung, Klimaautomatik
Sonderausstattung: Lederpaket (1.600,-), Keyless-System (400,-), Standheizung (850,-),LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht und Fernlichtassistent (1.290,-)
Grundpreis: 45.100 Euro
Testwagenpreis: 48.580 Euro
AHK abnehmbar: 740 Euro
Versicherung: KH 18, VK 23, TK 25

Infos: Peugeot, Text und Fotos: Volker Stallmann

2017-06-14T10:33:45+00:00 Cars, Fahrberichte|Kommentare deaktiviert für Unter Strom