|

Caravaning-Branche

Spendenaktion

Anlässlich des Caravan Salon Düsseldorf 2020 hat die Caravaning-Branche 41.500 Euro an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e. V. in Düsseldorf gespendet.

Die Elterninitiative Kinderkrebsklinik unterstützt seit 1979 die Behandlungsmöglichkeiten von krebskranken und chronisch kranken Kindern am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD). Wie in den vergangenen Jahren hat Barbara Schell (Phoenix Reisemobile) eine Spendenaktion unter den Ausstellern des Caravan Salons initiiert. Dabei kamen trotz Corona insgesamt 41.500 Euro zusammen, die an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf übergeben wurden.

Barbara Schell: „Es ist einfach wunderbar zu sehen, welch liebenswerte und sozial engagierte Unternehmen/Menschen unsere Branche hat. Das macht mich stolz, dazu zu gehören und zeigt nicht nur Düsseldorf, sondern der ganzen Welt wie die Caravaning-Branche nicht nur für eine wunderbare, liebenswerte Art des Urlaubs steht, sondern auch gesundheitlich und sozial benachteiligte Kinder unterstützt und ihnen das Leben so verschönert.“

Foto: Hobby

Maskenverkauf am Hobby-Stand

Auch Hobby unterstützt die Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf: Während des Caravan Salon 2020 konnten die Besucher am Messestand von Hobby für zehn Euro pro Stück gebrandete Schutzmasken kaufen. Der komplette Erlös ging an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e. V. in Düsseldorf.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles rund um das Thema Camping, Cars & Caravans erfahren!

+ GRATIS-Heft >>