> Flexima-Matratzen

Matratzen für Wohnwagen

03.02.2023
Text: Raymond Eckl | Bild: Bretis

Matratzen für Wohnwagen auf Maß können viele, aber mit integriertem Lattenrost ist es im Caravan eine Neuheit.

Willi Bretis aus St. Andrä in Kärnten fertigt Matratzen auf Maß – entweder auf Grundlage einer Zeichnung, einer Schablone oder eines CAD-File. Schon 2005 hat ihn geärgert, dass man in einer Jacht an den Stauraum unter der Matratze nicht gut hinkommt, wenn noch ein lästiger Lattenrost im Weg ist. Daraus entstand die Idee, alles in einem Stück zu fertigen und damit auf den Markt zu gehen. Das hat hervorragend geklappt und seine Flexima ist mittlerweile in der EU, in den USA, in China und in Japan patentiert. Im nautischen Bereich hat Flexima an die 60 Händler quer über die Erdkugel verstreut – nun soll der Markt der Freizeitfahrzeuge erschlossen werden. Aus der Garage ist mittlerweile eine Manufaktur mit 16 Mitarbeitern geworden.

Auch für Caravans kann Flexima eine Lösung sein, denn sie kann auf geschlossenem Boden verwendet werden, ohne dass sich Kondensfeuchtigkeit festsetzt. Durch die gefederten und nach außen offenen Hohlräume wird feuchte und warme Luft aus der Matratze gedrückt und frische bei jeder Bewegung darauf eingesogen und es kann sich kein Schimmel bilden. Vor allem für Selbstausbauer, die statt Lattenrost eine flache Lochplatte einbauen oder die Sitzgruppe zu einem festen Bett machen wollen. Das Flexima-System ist insgesamt sehr leicht und spart den Lattenrost. Die Federelemente sind vom Kunden veränderbar.

Perfekte Sonderanfertigung für alle Belange. Unten eine Matratze, in der drei Kabelstränge berücksichtigt werden mussten, seitlich angeschrägt, damit sie in ein Boot passt.

In Deutschland verkauft Rummel Matratzen das System unter dem Namen Airclip. Die Lizenz besteht aber nur für Matratzen im Heimbereich. Besitzer von Freizeitfahrzeugen kommen bislang mit einem Termin nach Kärnten und verbinden es mit einer Urlaubsreise. Sie suchen sich vor der Fertigung noch ihre gewünschte Bauhöhe und den Härtegrad aus. Die Wartezeit auf die neue Matratze beträgt im Schnitt vier Stunden, mit Spannleintüchern und vielen Sonderecken und -teilen kann es auch einen Tag dauern. Testschlafen gibt es natürlich auch, aber nur auf Matratzen im Standardmaß, bei extra gefertigten Sondermaßmatratzen nicht.

Nun soll das Händlernetz auch in Deutschland ausgebaut werden, damit zumindest Standardmaße leichter für Kunden verfügbar werden. Die individuelle Anpassung kann dann leicht vor Ort vorgenommen werden. Die neuste Entwicklung ist ein Roll- bzw. Reisetopper. Auf Kundenwunsch für ein Dachzelt konzipiert, kann dieser Topper auch schlechte Matratzen aufwerten. Das Flexima System ist innovativ, aber nicht billig. Eine Standardmatratze kostet je nach Größe und Qualität zwischen 800 und 3.000 Euro. Sondermaße müssen einzeln kalkuliert werden.

Mehr Infos

Redaktion
Raymond Eckl
Raymond Eckl ist schon seit 1994 bei Camping, Cars & Caravans und wurde bereits ein Jahr später zum Chefredakteur.
zum Profil
AKTUELLE AUSGABE
03/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image