|

Hobby Beachy 420

Vanlife am Haken

Der Hobby Beachy 420 ist eher eine Lebensphilosophie als ein Wohnwagen. Kann das sehr eigene Konzept als Mix aus Van und Caravan überzeugen?

Ein Hobby Beachy im Profitest? Da geht’s doch um richtige Wohnwagen? Die Zweifel aus der Redaktion sind nicht ganz ernst gemeint, als der Plan entsteht. Ganz falsch sind sie aber auch nicht. Die flippige neue Caravanmarke aus dem Hause Hobby erhebt ihren ganz eigenen Lifestyle zum Konzept. Der Zuschnitt geht zwar auf den ersten Caravan zurück, den Hobby-Gründer Harald Striewski selbst gebaut hat. Also ist Retrostyle angesagt, aber Striewski steht für Komfortausstattung all-inclusive.

Hobby Beachy 420: Strandgefühl auf Rädern

Wer einen Hobby Beachy etwas kompletter will, kann ihn sich nach den eigenen Ansprüchen ausrüsten. Man kauft jedenfalls nichts, was man nicht braucht. Man kauft das Gefühl von einfach draußen sein – Strandgefühl am Haken sozusagen. Da ist die Einbauküche Nebensache – hat am Strand ja auch keiner dabei.

Das eigenwillige und sehr eigene Konzept braucht denn auch einen sehr eigenen Blick, etwas anders als sonst im Profitest. Die Betrachtung und Bewertung müssen dabei mehr die Frage im Blick haben, kann der Beachy, was er können will, als die Frage, was im Vergleich andere können. Wer sich für dieses Stück Campinggefühl auf Rädern entscheidet, will ja eben genau keine fahrende Dreizimmerwohnung, sondern etwas ganz anderes, leichteres, frei vom technischen Ballast, den wir heute ganz selbstverständlich mit uns rumschleppen.

Und das kann dieser Hobby Beachy schon mal – wenig Technik, wenig Ballast, wenig Gewicht. Auf dem Typenschild des Beachy 420 im Test steht unter zulässige Gesamtmasse „950 kg“. Hier eine dreistellige Zahl bei einem Wohnwagen? Hatten wir lange nicht. Na, ist ja auch kein Wohnwagen, der Beachy, kein richtiger – haben wir uns gemerkt. Die nächste Zahl im Fokus will nicht ganz so leicht ins Hirn – der Preis. Mit 13.860 Euro steigt der Beachy 420 ein.

Na, bei dem Preis müssen Lifestyle, Konzept und Strandgefühl aber schon wirklich was können. Andererseits ist ein guter Pferdeanhänger auch nicht billiger – wenn man mal einen Lifestyle gegen den andern stellen darf. Der kleinste richtige Hobby Wohnwagen, der Ontour 390 SF, kostet fast 5.000 Euro mehr. Und ist nur ein kleiner Wohnwagen – Küche und Bad statt Lifestyle und Strandgefühl. Der Kunde hat die Wahl.

Canmpen wie früher - zum Preis von heute

Der Hobby Beachy 420 im Test ist mit knapp 5,70 Metern Gesamtlänge der mittlere Vertreter der Baureihe. Alle drei haben vorn ein Schrankabteil, das fast wie eine Küche aussieht. Offene Fächer oben, Spanngummis sichern die Ladung. Unter der Arbeitsfläche – darin sogar eine Spüle – Schrank und Auszug. Den Schrank belegt die Wasserversorgung, der Auszug beherbergt die Kompressorkühlbox. Ein bisschen Technik darf es denn doch sein.

Im hohen Schrank daneben gibt es eine Kleiderstange, große Regalfächer und ein Porta Potti. Das ist wie die große Staubox auf der Deichsel Extraausstattung. Nach hinten schließen sich mehr offene Staufächer und die große Schlaf- und Sitzgruppe an. Ein Dachfenster, ein Seitenfenster und die Stalltür im Heck lassen Luft und Licht in den Wagen. So kostet unser Beachy im Test exakt 15.015 Euro plus Fracht und Papiere.

„Ein Beachy – der sieht ja mal ganz anders aus als alles, was wir sonst so haben.“ Karosseriemeister Rudi Stahl ist erstmal interessiert, was sich hinter dem ungewöhnlichen Auftritt des Beachy verbirgt…

Infobox

Weiterlesen?

Ob der Hobby Beachy 420 noch mehr kann außer Lifestyle, kann man im aktuellen Profitest lesen. Mitsamt allen technischen Daten, unserer detaillierte Bewertung und naturlich dem unbestechlichen Urteil der sechs Profitest Experten. Der Profitest des Hobby Beachy 420 – jetzt in Ausgabe 02/22 der Camping, Cars & Caravans.

Bildergalerie

Redaktion
Volker Stallmann
Seit September 1998 ist Volker Stallmann Teil der CCC-Redaktion und zuständig für Caravan- und Autotests.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Kennen Sie die schon?

111 interessante und aufregende Plätze für Camper