|

Eriba Exciting

Willkommen in der Familie

Mit dem neuen Exciting will Eriba seine Mittelklasse stärken, die zwischen Touring und Nova etwas im Abseits stand.

Ein einheitliches Markengesicht kennt jeder aus der Autobranche zur Genüge. Seit geraumer Zeit macht sich die Caravanindustrie auf, dies ebenfalls nachzuvollziehen. Nach Fendt, Tabbert oder Hobby ist nun auch ein Eriba eindeutig als Eriba zu erkennen. Nach den Nova-Baureihen präsentiert sich endlich auch der Exciting im typischen Eriba-Outfit. Nicht nur die Dekore, sondern auch Bug und Heck entsprechen den Novas. „Dazu musste viel Feinarbeit geleistet werden“, so Produktmanager Rudolf Wikelski, „denn der Exciting weist nach wie vor die etwas eckigere Bauform mit Aluprofilen auf – und da ist die Anpassung der Bauteile nicht ohne.“

Der neue Exciting profitiert davon. Die aufwendig gestalteten Rückleuchten vom Nova S werten das neue Heck mächtig auf und die Umgestaltung der Bugpartie mit optischen Anleihen an den Nova ist gelungen. Griffhöhen, Ergonomie des Deichselkastens und die Servicefreundlichkeit durch die Mehrteiligkeit der Anbauteile ist perfekt. Glattblech sowie die neue Tür von Hartal mit Innenleben und Fenster sind zwar nur optional zu haben, aber insgesamt hat der neue Exciting einen großen Auftritt.

Innen haben die Macher Hand an Details gelegt. „Unser Augenmerk lag auf einer perfekten Beleuchtung“, erklärt Wikelski. Neue LED-Lampen in den Ecken, Schrankbeleuchtungen, die bei Berührung angehen oder praktische LED-Schläuche unter den Ablagen sorgen für gute Ausleuchtung. Außerdem wurden Details wie solide Schiebetüren als Raumtrenner, neue Polsterstoff-Kombinationen oder die Verriegelungen der Dachstaukästen optimiert. Die Drehtoilette weicht in allen Exciting-Modellen einer Banktoilette. Die Basisausstattung eines Exciting kann bis auf die Warmwasserversorgung durchaus als komplett bezeichnet werden.

In der Saison 2016/17 wird es neun Grundrisse geben von 525 bis 812 Zentimeter Aufbaulänge. Neu ist der kompakte 445 mit französischem Bett und Rundsitzgruppe. Zwei Grundrisse sind für Familien konzipiert. Die Grundpreise liegen zwischen 18.490 und 22.090 Euro. Vier Pakete mit rund 600 Euro Preisersparnis runden die Ausstattung bedarfsgerecht ab. So kostet das Komfortpaket, das unter anderem die Therme beinhaltet, 850 Euro und das Elegance-Paket mit Alufelgen, Glattblech und Fenster in der Tür beispielsweise 1.090 Euro. Über diese Art der Preisgestaltung kann man geteilter Meinung sein.

Redaktion
Raymond Eckl
Raymond Eckl ist schon seit 1994 bei Camping, Cars & Caravans und wurde bereits ein Jahr später zum Chefredakteur.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Kostenlos Camping, Cars & Caravans kennenlernen?