|

Kabe Royal / Imperial

Nichts ist unmöglich

Der schwedische Caravan-Hersteller Kabe rüstet für die kommende Saison nach oben hin auf und baut das Sortiment mit Bugküchen aus.

An Grundrissvielfalt mangelt es bei Kabe nicht – zumal die Schweden auch ein Flexsystem anbieten, bei dem sich Kunden ihren Grundriss selbst gestalten können. Dennoch legt Kabe nach und bringt einen weiteren Caravan mit Bugküche. Den 780 TDL FK gibt es sowohl als Royal als auch als Imperial. Beide sind die Luxusvarianten der Edelmarke, mit allem Komfort ausgestattet und beherbergen das identische Mobiliar.

Für die Saison 2019 gibt es aber auch noch ein neues Karosseriedesign beim Imperial obendrauf. Außerdem bekommen alle Baureihen neue Alu-Felgen, neue Kühlschränke mit beidseitigem Anschlag, neue Deckenlampen in LED-Technik, Doppel-USB-Steckdosen sowie pfiffige Antirutsch-Systeme für Polster und Matratzen. Optional werden Kompressorkühlschränke und neue Ventilationssysteme für bessere Luft im Caravan angeboten. Nur bei der Einsteigerbaureihe Classic lässt Kabe alles beim Alten.

Redaktion
Raymond Eckl
Raymond Eckl ist schon seit 1994 bei Camping, Cars & Caravans und wurde bereits ein Jahr später zum Chefredakteur.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles rund um das Thema Camping, Cars & Caravans erfahren.

+ GRATIS E-Paper