Camping Steinplatte in Waidring, Tirol

Unterhalb der tollen Platte

Wer Hochfilzen hört, denkt an Biathlon. Wer Winklmoosalm hört, denkt an die Gold-Rosi. Zwischen den beiden liegt Waidring im Pillerseetal am Fuße der Steinplatte. Am Rand der Kitzbüheler Alpen ist dies ein interessantes Ziel für Bergfans, die den kurzen Weg von Deutschland suchen und nur mal vorbeischauen wollen.

Daraus werden oft einige Tage. So geht’s auch vielen Campern, die die Felbertauern-Route wählen und auf Camping Steinplatte als Etappenort ihre Zelte aufschlagen. „So drei bis fünf Nächte bleiben sie im Durchschnitt“, weiß Campingplatz-Chef Harald Kienpointner zu berichten.

Und so ist sommers wie winters immer viel los auf seinem Platz mit fast 300 Parzellen. Immerhin sind 150 Stellplätze Touristen-Campern vorbehalten, Wechsel also garantiert. Nur jeweils 60 Quadratmeter groß, gehören sie nicht zu den Riesen ihrer Art, doch die fantastische Lage am Fuße der Steinplatte entschädigt für fehlende Bewegungsfreiheit.

Strom, Wasser, Gas und TV sind Ausstattungsselbstverständlichkeiten. Wer es auch im Urlaub unbedingt nicht vermissen möchte, der gelangt über WLAN ins Internet. Zwei komfortable Sanitärgebäude stehen bereit, dazu gehört eine behindertengerechte Einheit. Alle Sanitäreinrichtungen sind mit Fußbodenheizungen versehen. Außerdem gibt es 20 Geschirrwaschbecken und Waschmaschinen mit Trocknern.

Bei schlechtem Wetter wird der Hobbyraum besonders frequentiert, nicht anders die wenn auch recht kleine, aber nett gestaltete Saunawelt mit Solarium. Eine Infrarotkabine komplettiert dieses Angebot.

Der idyllisch angelegte Badesee Wasserfreunde zum Badevergnügen ein. Für Campingplatzgäste ist das natürlich inkludiert. Alle anderen müssen eine Tageskarte buchen. Direkt daneben bietet das sogenannte Tischgolf auf 18 Löchern Abwechslung für alte und junge Spieler gleichermaßen.

Das platzeigene Restaurant „Camping Stüberl“ verwöhnt mit Kaffee und Kuchen ebenso wie mit deftigen Tiroler Spezialitäten und in der Hauptsaison bereits ab 11 Uhr öffnet. Was durchaus auch Gäste aus der Umgebung zu schätzen wissen. Auch dort gibt es als kostenlose Zugabe den Blick auf die umgebende Bergwelt mit dem mächtigen Massiv der Steinplatte.

Und das ist natürlich das Ziel Nummer eins, das Harald Kienpointner seinen Campinggästen empfiehlt, die zum ersten Mal ihren Wohnwagen auf seinem Platz aufbauen.

Was Camper in den zahlreichen Camping-Portalen im Netz meinen und weitere Infos zu Platz sowie Bilder finden Sie in der April-Ausgabe von Camping, Cars & Caravans.

2018-04-11T12:10:27+00:00 Camping-Check, Teaser Startseite 2|Kommentare deaktiviert für Camping Steinplatte – Top-Ziel in Tirol